LR Gerhard Köfer: LH Kaiser könnte Kern-Forderung nach Gratis-Essen in Ganztagsschulen für Kärnten ganz schnell umsetzen

Klagenfurt (OTS) - Landesrat Gerhard Köfer unterstützt die aktuelle Forderung des SPÖ-Chefs Christian Kern nach einem täglichen Gratis-Mittagessen für alle Kinder in ganztägigen Schulen. Der Team Kärnten-Obmann verlangt, dass die Forderung Kerns von LH Kaiser in Kärnten vollends umgesetzt wird: „Ich gehe davon aus, dass die ÖVP/FPÖ-Bundesregierung diesen Vorschlag Kerns nicht annehmen wird. In Kärnten hat die SPÖ hingegen alle Macht und könnte sich schon am 12. April, nach der Angelobung, unverzüglich an die Realisierung dieser Forderung machen. Sollte dies nicht passieren, ist die Forderung der SPÖ als reiner Populismus zu bewerten.“ Kostenloses Essen in ganztägigen Schulformen würde laut Köfer zu einer Aufwertung dieses Angebotes und zu einer Verbesserung führen. Köfer warnt allerdings davor, nur ein qualitativ minderwertiges Essen als kostenlose Mahlzeit auszugeben: „Unser Nachwuchs verdient gesunde und hochwertige Nahrungsmittel.“ 

In Anbetracht der sich ständig verändernden Lebensrealitäten der Bürger werden ganztägige Betreuungsformen zunehmend an Bedeutung gewinnen, weiß Köfer: „Die Kosten für das Mittagessen in Ganztagsschulen dürfen nicht darüber entscheiden, ob ein Kind dieses Angebot besuchen kann oder nicht. Derzeit müssen Kärntner Familien pro Kind bis zu 800 Euro für das Essen in diesen Einrichtungen aufwenden. Das ist eine Summe, die vielen sozial Schwächeren Sorgenfalten bereitet.“

Rückfragen & Kontakt:

Team Kärnten
www.team-kaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STK0001