Wien-Favoriten: Widerstand nach vermutlicher Bedrohung

Wien (OTS) - Am 01. April 2018 gegen 04:45 Uhr wurden Beamten des Stadtpolizeikommandos Favoriten in den Bereich des Reumannplatzes, wegen einer Bedrohung gerufen. Die Polizisten konnten am Einsatzort einen Mann sehen, der sich zwischen einigen Pkws versteckte. Als der Tatverdächtige die Beamten gesehen hatte, ergriff er die Flucht. Nur kurze Zeit später konnte er von den Polizisten angehalten werden. Dabei leistete der 23-Jährige Widerstand und verletzte einen Beamten leicht an der Hand. Im Zuge der Einvernahme gab der Tatverdächtige an, dass er nichts von einer Bedrohung wüsste und auch keine Polizisten verletzen wollte. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt. Der Mann, der die Polizei verständigt hatte, wollte zum Sachverhalt keine Angaben machen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Daniel FÜRST
+43 1 31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002