Wien-Brigittenau: Dreifacher Widerstand gegen die Staatsgewalt

Wien (OTS) - Am 31. März 2018 gegen 05:15 Uhr wurden Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau in die Gerhardusgasse wegen eines Raufhandels auf offener Straße gerufen. Als die drei Tatverdächtigen (43, 31, 26) die Beamten gesehen hatten, verhielten sie sich aggressiv gegenüber den Polizisten und bedrohten die Exekutivbediensteten. Als der 43-Jährige versuchte die Beamten zu attackieren, musste Pfefferspray eingesetzt werden. Die drei Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. In den Einvernahmen gaben die Männer an, dass sie keine Polizisten verletzen wollten. Die Tatverdächtigen wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Daniel FÜRST
+43 1 31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003