Wien-Fünfhaus: Versuchter tätlicher Angriff auf einen Beamten

Wien (OTS) - Am 30. März 2018 gegen 17:30 Uhr kam ein 26-jähriger Mann in die Polizeiinspektion Westbahnhof. Nachdem ein Beamter die Tür geöffnet hatte, um zu fragen wie er dem Mann behilflich sein könne, schlug der 26-Jährige mit der flachen Hand in Richtung des Gesichts des Polizisten. Der Beamte konnte noch ausweichen und wurde durch den Schlag im Brustbereich getroffen. Der Tatverdächtige wurde unmittelbar nachdem Angriff festgenommen. Die Polizisten konnten in weiterer Folge eruieren, dass es sich bei dem 26-Jährigen um den gleichen Mann handelt, der bereits am 09. März 2018 einen Polizeibeamten am Heldenplatz attackiert hatte. Der Tatverdächtige wurde in die Justizanstalt Josefstadt gebracht. In einer ersten Einvernahme machte der 26-Jährige keine Angaben. Durch den versuchten tätlichen Angriff wurde niemand verletzt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Daniel FÜRST
+43 1 31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003