Wien-Hernals/Wien-Währing: Zwei Festnahmen nach Bankanschlussdiebstahl

Wien (OTS) - Am 29. März 2018 gegen 15:00 Uhr gelang es Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS), zwei mutmaßliche Diebe (57, 31) in der Gentzgasse festzunehmen. Die Tatverdächtigen haben kurz vor der Festnahme eine 76-jährige Frau bestohlen, die zuvor ihr Pensionsgeld von der Bank abgeholt hatte. Zuvor versuchten die mutmaßlichen Täter bereits einer 80-Jährigen das Geld im Bereich des Elterleinplatzes nach einer Bankbehebung zu stehlen. Die Polizisten konnten bei den zwei Männern das erbeutete Diebesgut sicherstellen und der 76-Jährigen zurückgeben. Das Landeskriminalamt Wien, Arge Taschendiebstahl, Gruppe Kappel hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die beiden Tatverdächtigen zeigten sich in den Einvernahmen geständig. Sie gaben an, dass sie sich auf der Durchreise befänden und kein Geld mehr hätten.

Die Wiener Polizei empfiehlt folgende Präventionstipps:
• Wenn Sie einen größeren Betrag abheben müssen, nehmen Sie eine Vertrauens/Begleitperson mit.
• Bitte Sie in der Bank um eine diskrete Geldübergabe.
• Versuchen Sie öffentliche Verkehrsmittel und größere Menschenansammlungen nach einer Bargeldbehebung zu meiden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Daniel FÜRST
+43 1 31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002