„Gevatter Hein“ bei der „Soko Donau“

Außerdem am 3. April in ORF eins: Ein „Ladykiller“ im „Fokus Mord“

Wien (OTS) - Verbrecherjagd mit vollem Einsatz – aber ist der, den die „Soko Donau“-Kieberer für den Mörder halten, auch tatsächlich der Mörder? Nicht nur „Gevatter Hein“ stattet am Dienstag, dem 3. April 2018, um 20.15 Uhr dem Team um Michael Steinocher, Stefan Jürgens, Lilian Klebow und Dietrich Siegl einen Besuch ab – um 21.05 Uhr treibt ein „Ladykiller“ sein Unwesen in ORF eins, wenn „Wahre österreichische Kriminalfälle“ erneut im „Fokus Mord“ sind.

Mehr zu den Folgeninhalten

„Soko Donau – Gevatter Hein“ (Dienstag, 3. April, 20.15 Uhr, ORF eins)
Mit Michael Steinocher, Stefan Jürgens, Lilian Klebow, Dietrich Siegl, Maria Happel, Helmut Bohatsch und Paul Matic sowie Michael Fuith in einer Episodenrolle; Regie: Olaf Kreinsen

Ein Radfahrer wird beinahe von einem aus dem Gebüsch springenden Mann umgerannt. Als er hinter dem Strauch nachsieht, entdeckt er die Leiche des ermordeten Pensionisten Jonas Epple. Das Phantombild des Geflüchteten und die anonyme Anzeige eines Mordes in einem Auto, das einer Mietwagenfirma gehört, führen die „Soko“ zu Martin Kreuzer (Michael Fuith). Anfangs leugnet er alle Anschuldigungen, doch der DNA-Abgleich zeigt es schwarz auf weiß: Er ist Epples Mörder. Bei der Untersuchung seiner Wohnung finden sich weitere Gegenstände, die er anderen Opfern abgenommen hat, es gilt nun, ihm auch diese Morde nachzuweisen. Doch je mehr Kreuzer mit seinen Geständnissen ins Detail gehen soll, desto wirrer werden seine Erzählungen. Die „Soko“ steht vor einem Rätsel. Sollten sie doch den Falschen haben?

Die 13. Staffel von „Soko Donau“ (ZDF-Sendetitel: „Soko Wien“) ist eine Koproduktion von Satel Film und Almaro in Zusammenarbeit mit ORF und ZDF, hergestellt mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien, dem Land Oberösterreich, Cinestyria Filmcommission and Fonds und dem Land Niederösterreich.

„Fokus Mord – Wahre österreichische Kriminalfälle: Ladykiller“ (Dienstag, 3. April, 21.05 Uhr, ORF eins)
Mit u. a. Gerald Walsberger, Lydia Smonik, Pedram Arkan Farshi, Dagmar Zorzi, Michael Klein, Helmut Gangl, Martin Müller-Lankmair, Bianca Speck, Herbert Wagner und Susanna Rose

Eine wohlhabende, alleinstehende Mittvierzigerin wird erdrosselt in ihrer Wohnung aufgefunden. Obwohl sie äußerst vorsichtig war, dürfte sie den Täter in die Wohnung gelassen haben. Die Ermittler überprüfen ihren engen Bekanntenkreis und stoßen auch auf einen geheimnisvollen Unbekannten.

„Fokus Mord – Wahre österreichische Kriminalfälle“ ist eine Koproduktion von ORF und Interspot Film, gefördert durch den Fernsehfonds Austria und den Filmfonds Wien.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002