„Traumschiff“-„Leinen los!“ für Barbara Wussow

ORF-Premiere für ORF/ZDF-Folge „Malediven“ mit u. a. Hehn, Wilder und Schmidt in weiteren Rollen am 1. April in ORF 2

Wien (OTS) - Nach 80 Folgen, 36 Jahren und vier Kapitänen hat sich Heide Keller am Neujahrstag auf einer Reise nach Los Angeles als Chef-Stewardess Beatrice von ihrer „Traumschiff“-Crew verabschiedet. Für prominente Nachfolge ist bereits gesorgt, und so feiert Barbara Wussow am Ostersonntag, dem 1. April 2018, in ORF 2 ihren Einstand auf der MS Deutschland, die um 20.15 Uhr in Richtung „Malediven“ ablegt. Wussow, deren Vater Klausjürgen einige Male auf dem „Traumschiff“ zu Gast war, verkörpert die neue Hoteldirektorin, die nach dem Tod ihrer großen Liebe nun ein neues Leben beginnen will. Wie gewohnt an Bord mit dabei sind auch diesmal wieder Sascha Hehn als Kapitän, Nick Wilder als Schiffsarzt und Harald Schmidt als Kreuzfahrtdirektor. In weiteren Rollen der neuesten Folge der ORF/ZDF-Erfolgssreihe spielen u. a. Regula Grauwiller, Jophi Ries, Denise Zich, Andreas Elsholz und Valerie Huber. Regie bei diesem Film führte Christoph Klünker nach einem Drehbuch von Barbara Engelke.

Mehr zum Inhalt

Hanna Liebhold (Barbara Wussow) wird neue Hoteldirektorin auf dem Schiff. Bisher war sie als Managerin in einem Luxusresort auf den Malediven tätig. Und genau dort sitzt sie nun auch auf ihren gepackten Koffern. Denn weil sich ihre Nachfolgerin beim Skifahren das Bein gebrochen hat, muss Hanna noch etwas ausharren, bis sie ihren neuen Job antreten kann.

Ilona (Regula Grauwiller) will ihre Reise auf dem Traumschiff nutzen, um ein neues Leben an der Seite des attraktiven Hotelbesitzers Benno (Eric Langner) zu beginnen. Zwar hatte sie den Trip ursprünglich gemeinsam mit ihrem Mann Roland gebucht, doch das Paar, das seit der Schulzeit eine On-Off-Beziehung führt, hat gerade zum dritten Mal die Scheidung eingereicht. Ilona geht also fest davon aus, dass Roland die Reise nicht antreten wird, und ahnt nicht, dass er in letzter Sekunde doch noch an Bord gekommen ist.

Roland freundet sich schnell mit der jungen Bella (Valerie Huber) an. Sie reist auf die Malediven, weil dort ihr verstorbener Vater Achim gelebt hat. Obwohl die beiden einander nahestanden, hatte sie ihn nie in seiner neuen Heimat besucht, um seine neue Freundin kennenzulernen. Doch nach Achims plötzlichem Tod plagen Bella Gewissensbisse. Ilona fällt es sichtlich schwer, Roland loszulassen – sehr zum Missfallen von Benno, der sich den Urlaub anders vorgestellt hat. Während der Hotelbesitzer versucht, Ilona alles recht zu machen, heimst Roland die Lorbeeren dafür ein.

Unterdessen trifft die Liebe Goldschmiedin Marie (Denise Zich) wie ein Blitzschlag, als sie Sönke (Andreas Elsholz) kennenlernt. Auch Sönke, der an Bord Vorträge über Artefakte von gesunkenen Schiffen hält, verliebt sich in Marie. Doch als diese ihm von einer seltenen Münze erzählt, die sie neu gefasst hat, zählt für Sönke nur noch eines: Er muss diese Rarität besitzen.

Die neue Hoteldirektorin Hanna muss sich derweil einer Aufgabe stellen, die ihr das Herz zerreißt: Denn bei der Andacht zu Ehren von Bellas verstorbenem Vater kommt es zur Konfrontation zwischen ihr und Bella. Grund dafür ist eine Kette, die Hanna trägt und die vermeintlich aus dem Erbe von Bellas Großmutter stammt. Bella möchte das Erbstück nun unbedingt wiederhaben. Doch alle Versuche Hannas, sich mit Bella auszusprechen, scheitern.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008