Dritte Piste: Schieder begrüßt Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts

"Wachstum und Umweltschutz kommen gleichermaßen zu ihrem Recht"

Wien (OTS/SK) - Der geschäftsführende SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder begrüßt die heutige Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts (BVwG), das den Bau der dritten Piste am Flughafen Wien unter klar definierten Umweltauflagen genehmigt. Für den Flughafen Wien als Verkehrsdrehkreuz sei es wichtig, dass es die Wachstumsperspektive gibt, betont Schieder. Und es sei für den Standort immens wichtig, dass die globale Erreichbarkeit durch den Flughafen Wien weiter gestärkt werde. ****

Die Entscheidung des BVwG zeigt für Schieder außerdem, dass Wachstum und Umweltschutz gleichermaßen zu ihrem Recht kommen können - und zwar schon mit der geltenden Rechtslage. Die von der Regierung geplante Priorisierung von Wirtschaftswachstum durch eine verfassungsrechtliche Staatszielbestimmung erscheine vor diesem Hintergrund "hinfällig, wenn nicht sogar schädlich", sagte Schieder. (Schluss) mb/wf/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006