Das neue „ÖkoEvent Plus“ – das Prädikat für besonders nachhaltige Veranstaltungen

Ein Plus für jede Veranstaltung und für die Umwelt

Wien (OTS) - Seit 2010 ist ÖkoEvent die Dachmarke der Stadt Wien für nachhaltige Veranstaltungen. Werden alle Mindest- und die Hälfte der zutreffenden Kann-Kriterien für das ÖkoEvent erfüllt, darf die Veranstaltung unter Verwendung des das ÖkoEvent-Logos als solches werden. Werden jedoch auch alle Kann-Kriterien erfüllt, so steht dem ÖkoEvent PLUS nichts mehr im Weg. Die Gäste können sicher sein, dass sie umweltfreundlich feiern – die ökologischen Kriterien reichen von der Anreise, über die Verpflegung bis zur Mülltrennung nach dem Fest.

Die Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22 geht mit gutem Beispiel voran: Die „OekoBusiness Wien“-Gala am 21. März war das erste ÖkoEvent PLUS und erfüllte alle der umfassenden nachhaltigen Kriterien des Prädikates. Bei dem Event wurden nicht nur Wiener Betriebe für besondere Umweltleistungen ausgezeichnet, sondern auch die Veranstaltung selbst prämiert. Selbstverständlich sind Veranstaltungen der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22 durchwegs als ÖkoEvents und ab sofort sogar als ÖkoEvent PLUS ausgerichtet.

Was ein Event zum ÖkoEvent macht

Ziel eines ÖkoEvent ist es, die Veranstaltung in allen relevanten Bereichen möglichst ressourcenschonend, sozial verträglich und für alle Teilnehmerinnen erkennbar mit geringen Umweltauswirkungen durchzuführen. Das fällt auch den Gästen positiv auf, die z. B. Angebote zur klimafreundlichen Anreise auf der Einladung ebenso gerne annehmen wie saisonale, regionale sowie biologisch bzw. fair produzierte Lebensmittel, stilecht genossen von Mehrweggeschirr. Weitere umweltfreundliche Aspekte von ÖkoEvents sind die Vermeidung von Lebensmittelabfällen, eine durchgängige Abfalltrennung sowie energiesparender Geräteeinsatz beim Auf- und Abbau.

Der schnelle Weg zum ÖkoEvent

Ein ÖkoEvent durchzuführen, ist gar nicht schwer und die Stadt Wien bietet Unterstützung an, etwa die kostenlose oder geförderte ÖkoEvent-Beratung durch DIE UMWELTBERATUNG. Die neue Checkliste gibt einen Überblick über die Kriterien, die sogleich im Online Fragebogen angegeben und an die Beratungsstelle übermittelt werden können. Das vereinfacht auch die Ausrichtung wiederkehrender Veranstaltungen, die jeweils entsprechend adaptiert werden können. ÖkoEvent-Veranstaltungen können vorab im ÖkoEvent-Kalender beworben werden, Werbematerial, wie Info-Aufsteller oder Wimpel zur Kommunikation vor Ort, werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen zu ÖkoEvents und Serviceangeboten, wie z.B. Leih-Mehrweggeschirr:

o www.oekoevent.at
o www.umweltschutz.wien.at/oekoevent.html
o Kontakt zur ÖkoEvent-Beratung: beratung@oekoevent.at
o Zur Checkliste für die Erlangung des Prädikats „ÖkoEvent“:
https://checkliste.oekoevent.at/

Das Programm ÖkoEvent wird von Umweltstadträtin Ulli Sima, der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22 und der MA 48 -Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark unterstützt.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/presse/bilder

Rückfragen & Kontakt:

Silvia Kubu
Wiener Umweltschutzabteilung-MA 22
Telefon: 01 4000 73426
E-Mail: silvia.kubu@wien.gv.at
www.umweltschutz.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001