Digitale Finanzkommunikation

Symposium Wirtschafts- und Finanzkommunikation, 26.04.2018

St. Pölten (OTS/FHSTP) - Am 26. April 2018 lädt das Department Medien und Wirtschaft der Fachhochschule St. Pölten zum 4. Symposium Wirtschafts- und Finanzkommunikation in die Wiener Börse. Die diesjährige Tagung widmet sich dem Thema „Digitale Finanzkommunikation“. Am Programm stehen Vorträge zu Big Data, Algorithmen und Robotics in der Investmentkommunikation und im Finanzjournalismus.

„Finanzkommunikation ist heute weit mehr als die Kommunikation von Finanzdaten für ein kleines Fachpublikum. Ihre Wirkung reicht weit über die Finanzwelt hinaus, sie ist vielfältig, inter- und transdisziplinär und immer stärker digital. Beim Symposium wollen wir ausloten, was diese Entwicklung für die Finanzwelt und letztlich unsere Gesellschaft bedeutet. Wie können wir neue Technologien nutzen, um Menschen besser zu informieren?“, sagt Monika Kovarova-Simecek, Organisatorin der Veranstaltung und FH-Dozentin am Department Medien und Wirtschaft der FH St. Pölten. 

Das Programm gewährt Einblick in viele Welten der digitalen Finanzkommunikation und nimmt aktuelle Entwicklungen unter die Lupe. Der Journalist Alexander Fanta hinterfragt, welche Rolle Finanzjournalistinnen und -journalisten in Zeiten zukommt, in denen Algorithmen die Geschichten schreiben. Ob Finanzjournalismus in Zeiten des Social Trading für Investorinnen und Investoren noch von Nutzen sein kann, diskutieren Erwin Hof von der Wiener Börse und Nikolaos Nicoltsios von wikifolio. Sie geben mit ihren Vorträgen einen Eindruck von der Szene der Social Trader. 

Digitale Technologien stellen sich der Vielfalt der Finanzpublika und versprechen, den Investorinnen und Investoren mit personenbezogen Informationen, virtuellen Events und Webcats entgegenzukommen. Wie das funktioniert, erzählen Knut Wichering von EQS und Christoph Schrills von sentifi, zwei Beratungsunternehmen auf dem Gebiet der digitalen Finanzkommunikation. Die Digitalisierung hat bislang viel Gutes, aber auch viel Hinterfragenswertes hervorgebracht. In Zeiten von Social Media, Alternative Facts und Fake News gewinnen „altbewährte“ Qualitätsstatistiken an Bedeutung. Der Direktor der Statistik Austria, Konrad Pesendorfer, zeigt, welche Rolle der Statistik aktuell und in Zukunft zukommt.

Kurz, aber profund – Postersession mit Einblick in sieben Finanzwelten

Robo Advisors, Investor-Relations-Websites, Social-Media-Präsenz von Börsenmärkten, digitales Geld, neue Formate in der Finanzberichterstattung und die Kultur der Kapitalmarktbeteiligung – diese Themen haben Studierende sowie Dozentinnen und Dozenten des Masterstudiums Digital Media Management der FH St. Pölten erforscht. Die Ergebnisse sind auch für die Praxis der Finanzkommunikation relevant und werden beim Symposium in einer Postersession präsentiert.

KooperationspartnerInnen der Veranstaltung sind Wiener Börse, Circle Investor Relations Austria (CIRA), Finanzjournalistenforum, Public Relations Verband Austria (PRVA), Industriellenvereinigung Niederösterreich, CCR Zürich und APA-OTS.

Weitere Informationen: www.fhstp.ac.at/presse

Symposium Wirtschafts- und Finanzkommunikation

Am 26. April 2018 lädt das Department Medien und Wirtschaft der Fachhochschule St. Pölten zum 4. Symposium Wirtschafts- und Finanzkommunikation in die Wiener Börse. Die diesjährige Tagung widmet sich dem Thema „Digitale Finanzkommunikation“. Am Programm stehen Vorträge zu Big Data, Algorithmen und Robotics in der Investmentkommunikation und im Finanzjournalismus

Datum: 26.04.2018, 13:05 - 20:05 Uhr

Ort: Wiener Börse
Wallnerstraße 8, 1010 Wien, Österreich

Url: https://www.fhstp.ac.at/de/newsroom/events/symposium-wirtschafts-und-finanzkommunikation-2018

Symposium Wirtschafts- und Finanzkommunikation
Anmeldung

Rückfragen & Kontakt:

Fachhochschule St. Pölten, Mag. Mark Hammer
Marketing und Unternehmenskommunikation
+43/676/847228269, mark.hammer@fhstp.ac.at
www.fhstp.ac.at, 0676/847 228 269, presse@fhstp.ac.at
https://www.fhstp.ac.at/de/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011