Afrika: Mit Veranstaltungssafari Chancen am Wachstumskontinent entdecken

AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA unterstützt zunehmendes Afrika-Interesse der Unternehmen neben traditionellen Veranstaltungsformaten mit Zukunftsreise und Pitching Session

Wien (OTS) - „Um das zunehmende Afrika-Interesse österreichischer Unternehmen auf diesem Wachstums- und Zukunftskontinent zu unterstützen, bietet die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA mit der Veranstaltungssafari 2018 über fünfzig einschlägige Afrika-Events“, informiert der Afrika-Experte der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), Rudolf Thaler. Gruppenausstellungen in Algerien, Südafrika, Nigeria und Marokko ermöglichen beispielsweise einen „Eye Catching“ Messeauftritt für Lösungen bei Verpackung, Bau, Landwirtschaft und Gesundheit. Das AußenwirtschaftsCenter Kairo wiederum sondiert Marktchancen für Unternehmen im Rahmen von Katalogausstellungen bei Medizin-, Bau-, Recycling- und Maschinentechnologie-Messen in Ägypten. Wirtschaftsmissionen in die Maghreb Staaten, nach Ägypten, Ghana, Cote d’Ivoire und Ostafrika eröffnen Netzwerke mit potenziellen Geschäftspartnern. Und beim Austria Showcase zum Thema Kunststoffindustrie in Südafrika und Sicherheitstechnik & Risikomanagement in Marokko werden einem breiten Kundenkreis innovative rot-weiß-rote Lösungen präsentiert.

 Zukunftsreise und Pitching Session wie im Silicon Valley

 In Afrika entwickelt sich eine dynamische Technologie- und Startup-Szene. Dementsprechend wurden die klassischen Info- und Veranstaltungsreihen um diverse innovative Veranstaltungsformate ergänzt. Einblicke in die weltweit führende Rolle Afrikas bei FinTech-Innovationen gibt die Zukunftsreise der Wirtschaftskammer nach Lagos und Nairobi im April. Die Anbieter von Wassertechnologien haben die Chance, ihre innovativen Lösungen bei der Agri-Water Innovation Challenge in Kapstadt in einer Pitching-Session zu präsentieren. Wirtschaftsforen im Inland etwa zu Ägypten, Tunesien und Vereinigte Arabische Emirate ermöglichen Informationen aus erster Hand und den Erfahrungsaustausch mit hochrangigen Vertretern des jeweiligen Landes. Zudem besuchen laufend ausländische Delegationen die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der WKÖ und ermöglichen Geschäftskontakte. „Diese Art der virtuellen Geschäftsreise ohne einen Auslandsreisekilometer abspulen zu müssen wird von Unternehmen noch zu wenig genutzt”, so Thaler.

 Tipp: Chancen vor Ort erkunden - jetzt

 Beim Afrika-Markteinstieg ist eine Konzentration auf kleine, stabile Einstiegsmärkte zu empfehlen. Um nicht den Anschluss in diesem attraktiven Zukunftsmarkt zu verlieren, ist jetzt der Markteintritt und der Ausbau des Afrika-Engagements ratsam. Später werden die Markteintrittskosten erheblich höher sein. „Österreich hat keine koloniale Vergangenheit und rot-weiß-rote Produkte werden geschätzt“, erläutert Afrika-Experte Thaler die Möglichkeiten heimischer Unternehmen. Chancen sieht er insbesondere auch in französischsprachigen Ländern wie beispielsweise Côte d’Ivoire und Algerien, die an einer Diversifizierung ihrer Lieferanten interessiert sind. (PWK220/SR)

Rückfragen & Kontakt:

AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Dr. Rudolf Thaler
Regionalmanager Afrika und Nahost
T +43 5 90900-4389
E aussenwirtschaft.afrikanahost@wko.at

Aktuelle News aus der Wirtschaft für die Wirtschaft – http://news.wko.at/oe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003