FP-Resch: Neue Busverbindung für Döbling!

In zehn statt über dreißig Minuten öffentlich von Neustift am Walde nach Grinzing

Wien (OTS) - Neustift am Walde und Grinzing haben so manches gemeinsam: mit ihren fantastischen Heurigen sind sie berühmt für den Weinbau, beide Orte überzeugen mit einem dörflichen Charakter und ziehen Wiener als auch Touristen gleichermaßen an. Lediglich 2,5 km Luftlinie trennen die Döblinger Gebiete und nur acht Fahrminuten mit dem Auto verbinden die beiden Grätzl. Dennoch benötigt man derzeit über 30 Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, um von Neustift nach Grinzing oder retour zu gelangen.

 
Wenn es nach der Döblinger FPÖ geht, dann soll mit dieser umständlichen Verbindung nun Schluss sein: „Wir wollen eine Querverbindung zwischen Neustift am Walde und Grinzing. Am besten mit einem umweltschonenden und nahezu lautlosen Elektrobus“, so der Döblinger FPÖ-Klubobmann Klemens Resch. Die neue Buslinie würde es ermöglichen, dass man innerhalb von zehn Minuten von einem Ort in den anderen kommt. Nicht nur die Heurigenbesucher sondern alle Anrainer, welche in der Umgebung der Fahrstrecke wohnhaft sind, würden davon profitieren. „Der Bus würde von Neustift über die Agnesgasse zur Sieveringer Straße fahren und dann in die Daringergasse einbiegen. Unser Vorschlag soll eine schnelle und direkte Verbindung nach Grinzing ermöglichen“, führt Resch aus.

Anrainer müssten durch den geplanten Elektrobus keinerlei Lärmbelästigung befürchten. „Dieser Bus wäre leiser als ein herkömmlicher PKW und würde 12 bis 15 Personen fassen“, führt Resch abschließend aus. (Schluss) akra

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Anna Krassnitzer
Pressestelle
0664 9452957
nfw@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001