Führende europäische Blasenkrebsexperten: der Urintest Bladder EpiCheck von Nucleix kann invasive Verfahren reduzieren

Rehovot, Israel (ots/PRNewswire) - Bladder EpiCheck(TM), ein neuartiger Urintest, wurde bei der Jahreskonferenz der European Association of Urology (EAU) in Kopenhagen, Dänemark, dem größten Urologiekongress in Europa, vorgestellt.

Nucleix (http://www.nucleix.com), ein innovatives Unternehmen für Krebserkennung und Vorsorgeuntersuchungen, gab heute bekannt, dass sein erstes Produkt, Bladder EpiCheck, in einer Sondersitzung auf der EAU-Konferenz von führenden globalen Experten für Blasenkrebs vorgestellt wurde. Während dieser Präsentationen beschrieben vier Experten den Bladder-EpiCheck-Test, seine Ergebnisse in einer multizentrischen Studie und wie er genutzt werden kann, um die Belastung durch Zystoskopien - einem invasiven Verfahren, das von Urologen durchgeführt wird - zu reduzieren.

Blasenkrebs ist in der EU die Krebsart mit der fünfthöchsten Inzidenz und als Erkrankung mit einer hohen Rückfallrate und häufigen Terminen für Nachuntersuchungen gekennzeichnet. Deshalb stellt er die teuerste Krebsart pro Patientenlebensdauer dar und kostet die EU rund 5 Milliarden EUR pro Jahr.

"Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit vielen Urinteststudien, unter denen Bladder EpiCheck die besten Ergebnisse bei Nachuntersuchungen von Blasenkrebs ergeben hat", sagte Prof. Fred Witjes vom Radboud University Medical Center in Nijmegen, Niederlande. "Bladder EpiCheck ist für viele Patienten ohne muskelinvasiven Blasenkrebs eine wichtige neue Möglichkeit für ihre Nachuntersuchungen, bei denen sie bis zu vier Mal im Jahr und über viele Jahre hinweg invasive und manchmal schmerzhafte Zystoskopieverfahren über sich ergehen lassen müssen. Zystoskopien beanspruchen auch viele wichtige Ressourcen in den Krankenhäusern, wie die Zeit von Ärzten und Krankenpflegern, Geld, Raum und Ausrüstung. Insgesamt ist dies eine Win-Win-Situation für Patienten, Urologen und Gesundheitsbudgets."

"Bladder EpiCheck sollte eine wichtige Rolle im Vereinigten Königreich spielen, um Kosten zu senken und lange Wartezeiten von Blasenkrebspatienten auf Nachuntersuchungen mit Zystoskopien zu verkürzen", sagte Prof. James Catto von der University of Sheffield, Sheffield, Vereinigtes Königreich. "Es besteht ganz klar ein ungedeckter Bedarf nach einer solchen patientenorientierten Lösung."

"Nachdem ich mich mit mehreren Biomarkertests zur Blasenkrebserkennung beschäftigt und eine unabhängige Analyse der Ergebnisse der Multicenter-Studie mit Bladder EpiCheck durchgeführt habe, ist mir klar, dass Bladder EpiCheck beeindruckende Ergebnisse für die Blasenkrebsüberwachung aufweist und beim direkten Vergleich vorherige Marker um Kopflängen übertrifft. Bladder EpiCheck kann für Patienten mit nicht-muskelinvasivem Blasenkrebs einen Unterschied bei unseren täglichen klinischen Entscheidungen bewirken", so Prof. Shahrokh Shariat von der Medizinischen Universität Wien, Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien, Österreich. "Aus unserer unabhängigen Analyse folgerten wir, dass aufgrund der Beständigkeit der Ergebnisse die Auswirkungen auf den klinischen Nutzen bei Patienten, die auf muskelinvasiven Blasenkrebs überwacht werden, erheblich sein können."

"Wir glauben, dass Bladder EpiCheck das Potenzial für zusätzliche Anwendungen hat, etwa zur Verringerung von wiederholten Blasenresektionsverfahren bei Patienten mit hohem Risiko, und wir beschäftigen uns zurzeit mit der Bewertung der Rolle von Bladder EpiCheck in einer solchen Situation", erklärte Prof. Roberto Miano von der Universität von Tor Vergata in Rom, Italien. "Bei einer solch einzigartigen Leistung wollen wir mehr Indikationen validieren, um eine noch breitere Nutzung dieses Tests zu ermöglichen."

Die Präsentationen von dieser Konferenz sind zur Einsicht unter dem folgenden Link verfügbar:

https://www.youtube.com/watch?v=vioUdjYmGu4

Über Nucleix

Nucleix entwickelt, produziert und vermarktet innovative nicht-invasive molekulardiagnostische Diagnostiktests. Seine hochsensiblen und spezifischen Tests basieren auf der Identifizierung von subtilen Veränderungen bei den Methylierungsmustern. Die Nucleix-Technologie basiert auf der Kombination eines neuen biochemischen Assays in Verbindung mit ausgefeilten Algorithmen.

Unser erstes Produkt, Bladder EpiCheck, ist ein Urintest für die Überwachung von Blasenkrebs und beinhaltet eine Gruppe von 15 proprietären Biomarkern. Die Pipeline für Nucleix umfasst einen Bluttest für diagnostische Screenings zur Früherkennung von Lungenkrebs, bei dem das proprietäre und hoch innovative epigenetische Fachwissen des Unternehmens zum Einsatz kommt.

Nucleix wird von OrbiMed und anderen führenden Investoren unterstützt.

Website von Nucleix: http://www.nucleix.com

Rückfragen & Kontakt:

+972-8-9161616 Durchwahl: 105

Kontakt bei Nucleix: info@nucleix.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0004