Digitalisierungsministerin Schramböck am eSports Festival: Impuls für den Digitalstandort

Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck besuchte am Samstag die Premiere des Electronic Sports Festivals. Über 6.000 Besucher zeugen von Wirtschaftsfaktor eSports.

Als Digitalministerin beobachte ich Trends wie eSports mit großem Interesse. Gerade der Gaming-Bereich ist ein ganz starker Treiber für digitale Technologien! Das zeigt, Digitalisierung ist auch im Freizeitverhalten ein ganz bedeutender Wirtschaftsfaktor, der Österreich enorme Chancen bietet. Ich freue mich daher ganz besonders, dass es heuer zum ersten Mal eine privatwirtschaftliche Initiative wie das eSports-Festival gibt, das auch über die Landesgrenzen hinaus wahrnehmbar sein wird
Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck

Wien (OTS/LCG) - Heute, Samstag, feiert das Electronic Sports Festivals – powered by T-Mobile seine Premiere in Wien. Am ersten Tag konnten die Veranstalter bereits über 3.000 Besucher bei der größten LAN-Party des Landes begrüßen, die noch bis morgen, Sonntag, läuft. Im Live-Stream auf Twitch verfolgen tausende Seher aus dem In- und Ausland spannende Turniere der Spiele „Counterstrike Global Offensive“ oder „Leagure of Legends“, bei denen sich auch die erfolgreichsten eSports-Teams des Landes matchten.

Am Samstag stattete Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck dem ersten eSports Festival im Wiener Hallmann Dome einen Besuch ab und gratulierte den Veranstaltern Alexander Knechtsberger und Thomas Kroupa (DocLX Holding) sowie Lorenz Edtmayer und Maximilian Nimmervoll (DIAMIR Holding) zur gelungenen Veranstaltung, die kommendes Jahr in noch größerem Rahmen stattfinden soll.

„Als Digitalministerin beobachte ich Trends wie eSports mit großem Interesse. Gerade der Gaming-Bereich ist ein ganz starker Treiber für digitale Technologien! Das zeigt, Digitalisierung ist auch im Freizeitverhalten ein ganz bedeutender Wirtschaftsfaktor, der Österreich enorme Chancen bietet. Ich freue mich daher ganz besonders, dass es heuer zum ersten Mal eine privatwirtschaftliche Initiative wie das eSports-Festival gibt, das auch über die Landesgrenzen hinaus wahrnehmbar sein wird“, so Schramböck.

Weitere Informationen zum Electronic Sports Festival – powered by T-Mobile auf http://www.esports-festival.com.

+++ BILDMATERIAL +++
Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung.
Bildmaterial zum Electronic Sports Festival hier downloaden.

Rückfragen & Kontakt:

eSports Festival
Martin Binder-Blumenthal
Tel.: +43 699 11333027
mbb@esports-festival.com

leisure communications
Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: +43 664 8563001
akhaelss@leisure.at
https://twitter.com/akhaelss
https://www.leisure.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LSC0001