Wien: Verkehrspolizeilicher Schwerpunkt gegen Drogenlenker

Wien (OTS) - Von 22. auf 23. März 2018 führten Polizistinnen und Polizisten des Stadtpolizeikommandos Ottakring, Josefstadt, Rudolfsheim-Fünfhaus, Döbling und die Landesverkehrsabteilung in der Zeit von 16.00 Uhr bis 02.00 Uhr einen Drogenlenkerschwerpunkt durch. Neben der Anhaltung von 11 positiv auf Suchtmittel getesteten Lenkern, konnten die Polizistinnen und Polizisten weitere Erfolge für die Aufrechterhaltung der Sicherheit im Straßenverkehr verzeichnen.
• 1 alkoholisierte Lenker über 0,8 Promille
• 7 Lenker ohne gültige Lenkberechtigung
• 9 vorläufige Führerscheinabnahmen
• 168 Anzeigen und 97 Organmandate im sonstigen Verkehrsbereich • 445 Alko-Vortests
• 3 Alkomattests
• 1 Kennzeichenabnahme
• 97 Identitätsfeststellungen
• 14 verwaltungsrechtliche Anzeigen, 8 davon nach dem Fremdenpolizeigesetz
• 1 Sicherstellung nach dem Fremdenpolizeigesetz
• 5 Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz sowie Sicherstellungen von Suchtmittel
• 3 Aufenthaltsermittlungen

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72116
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003