ÖAMTC: Verkehr steht über Fernpassstrecke

Osterreiseverkehr sonst eher moderat

Wien (OTS) - „Der Fernpass steht und es kommt noch einiges aus Deutschland nach“, meldete die ÖAMTC-Mobilitätsinformation am Samstagvormittag. „Gegen 8:30 Uhr musste nach einem Unfall zwischen Fernpass und Biberwier die Straße etwa eine Stunde lang gesperrt werden. Die Strecke ist jetzt zwar wieder offen, aber der Verkehr läuft nur sehr zäh.“

Schon seit den frühen Morgenstunden hatte starker Reiseverkehr eingesetzt. Über die Fernpassstrecke (B179) wurde vor den Tunnels an der Grenze Füssen und bei Lermoos Blockabfertigung ausgerufen. Auch auf der Zillertal Straße (B169) und auf der A14 vordem Ambergtunnel in Vorarlberg wurde der Verkehr blockweise abgefertigt.

Zu ca. 15-minütigen Verzögerungen bei der Ausreise kam es sowohl auf der A12 bei Kufstein, als auch auf der A1 beim Walserberg. Es gab Polizeikontrollen auf deutschem Gebiet. In Salzburg floss der Verkehr in Richtung Süden vom Autobahnknoten Salzburg bis Hallein, sowie vor der Mautstation St. Michael nur zäh.

„Mit Ausnahme des Fernpasses verläuft der Osterreiseverkehr derzeit eher moderat. Eine weitere Urlauberwelle erwarten wir am Gründonnerstag. Dann haben die Deutschen freitags frei und das Wetter wird schon besser sein“, so der Club abschließend.

(Fortsetzung möglich)
Obermayr/Schuster

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001