Sportbudget – Krist: Finanzminister soll nicht abgeholte Mittel dem Sport zurückgeben

Damaliger Sportminister Doskozil an Nein des ÖVP-Finanzministers gescheitert

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Sportsprecher Hermann Krist appelliert an Finanzminister Löger, die dem Sportministerium zustehenden Gelder, die in den letzten Jahren vom Ressort nicht abgeholt wurden, dem Sport zurückzugeben. „Es scheint über Jahre geübte Praxis gewesen zu sein, dass aus falsch verstandenem Spargedanken unter den Beamten der Sektion dem Sport zustehende Budgetmittel nicht vollständig ausgeschöpft wurden“, erklärt Krist. Es war der damalige Sportminister Doskozil, der dann versucht hat, gegen diese Sparwut vorzugehen und die dem Sport zustehenden Gelder freizubekommen - „er ist damit aber an der Weigerung des Finanzministeriums gescheitert“. ****

Krist appelliert nun an Finanzminister Löger – der ja aus dem Sport kommt – „diese Mittel, wenn irgendwie möglich, dem Sport zurückzugeben – die Vereine, die Verbände und die SportlerInnen in Österreich brauchen jeden Euro! Es gibt jede Menge unerledigte, aber gute Projekte – von der fehlenden Sportinfrastruktur ganz zu schweigen.“ (Schluss) sc/ah/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003