VP-Olischar ad Heumarkt: Ellensohn-Aussage in Interview unfassbar

Drohender Verlust des Weltkulturerbes war absehbar – Beweis für unverantwortliche Planungspolitik von Rot-Grün – Blümel setzt konkrete Schritte für Erhalt

Wien (OTS) - In einem kürzlich erschienenen Interview mit der „Wiener Zeitung“ hat der grüne Klubobmann Ellensohn aufhorchen lassen: Auf die Frage, warum er im Gemeinderat im Juni 2017 für die Heumarkt-Flächenwidmung und somit für den Bau des 66m hohen Turmes war, ließ er wissen, dass der mögliche Verlust des Weltkulturerbes nicht absehbar war.

„Diese Aussage vom grünen Klubobmann Ellensohn nach all den Geschehnissen rund um das Projekt am Heumarkt zu lesen ist unfassbar und macht mich mehr als stutzig“, so ÖVP Wien Planungssprecherin Gemeinderätin Elisabeth Olischar im Rahmen der Fragestunde im heutigen Gemeinderat, in der Bürgermeister Häupl keine Verantwortung für Aufklärungsarbeit gegenüber dem Koalitionspartner sieht. „Die Kommunikation der wesentlichen Fakten hat innerkoalitionär sichtlich versagt und letzten Endes zur Unterstützung der Grünen bei der Flächenwidmung geführt. Ein klarer Beweis dafür, dass die Zusammenarbeit zwischen Rot-Grün ordentlich bröckelt.“

Es sei zudem undenkbar, dass diese essentielle Informationen für den Grünen-Klub nicht bekannt waren. „Egal wie es gelaufen ist, es zeigt klar wie verantwortungslos die Wiener Stadtregierung mit der Stadtplanung umgeht. Man muss sich wirklich die Frage stellen, wie rot-grüne Meinungsbildung bei solchen wesentlichen Projekten tatsächlich funktioniert“, so Olischar und abschließend: „Dank Kulturminister Landesparteiobmann Gernot Blümel werden bereits ganz konkrete Schritte und Maßnahmen gesetzt, um den durch Rot-Grün gefährdeten Weltkulturerbe-Status für Wien zu retten. Es ist jedoch zu befürchten, dass es auch künftig bei sensiblen Projekten zu ähnlichen Situationen kommt, das muss unbedingt verhindert werden.“

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002