Ein Exzellenzprogramm für Österreich: Der Wissenschaftsrat legt seine Stellungnahme und Empfehlungen vor

Ein Exzellenzprogramm positioniert Österreich als attraktiven Wissenschaftsstandort für exzellente Köpfe und stärkt es im internationalen Wettbewerb um innovative Forschung.

Wien (OTS) - Zahlreiche Länder haben in den letzten Jahren Programme zur Förderung wissenschaftlicher Exzellenz entwickelt; diese haben wesentlich zur wissenschaftlichen Profilbildung der teilnehmenden Institutionen und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses beigetragen. Auch über die Wissenschaft hinaus zeitigen diese durch Förderung von Innovation und Stärkung des Wirtschaftsstandortes Wirkung. Trotz teils erheblicher Unterschiede in der Ausgestaltung bilden mehrjährige Planungssicherheit und finanzielle Absicherung die Grundlage sämtlicher Programme.

Bereits im November 2017 hat der Wissenschaftsrat als Mitglied der Allianz österreichischer Wissenschaftsorganisationen ein Bekenntnis zur Etablierung eines Exzellenzprogramms eingefordert. Auf Grundlage der Analyse internationaler Beispiele sowie bestehender Fördermaßnahmen in Österreich erneuert der Wissenschaftsrat diese Forderung und legt hiermit eine Empfehlung für ein Exzellenzprogramm für Österreich vor.

„Ein Exzellenzprogramm für Österreich: Stellungnahme und Empfehlungen des Österreichischen Wissenschaftsrates“ ist ab sofort unter www.wissenschaftsrat.ac.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nikolaus Possanner
Österreichischer Wissenschaftsrat
Liechtensteinstraße 22a
1090 Wien
nikolaus.possanner@wissenschaftsrat.ac.at
www.wissenschaftsrat.ac.at
Tel: 01/319 49 99 - 20

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSR0001