Platin-Romy 2018 für Iris Berben – ORF-Premiere für „Alt, aber Polt“ am 31. März

Gala am 7. April in ORF 2

Wien (OTS) - Die Platin-Romy 2018 geht dieses Jahr an die vielseitige Darstellerin und Präsidentin der Deutschen Filmakademie: Iris Berben. Bei der feierlichen „Romy-Gala“ am Samstag, dem 7. April, zu sehen live um 21.10 Uhr in ORF 2, erhält die mehrfach ausgezeichnete Schauspielerin den Ehrenpreis für herausragende Leistungen im Film-und Fernsehbusiness. Aus diesem Anlass steht am Samstag, dem 31. März 2018, um 20.15 Uhr die ORF-Premiere des neuen ORF/ARTE-Spielfilms „Alt, aber Polt“ auf dem Programm von ORF 2. In der neuesten, sechsten Verfilmung des gleichnamigen Romans aus Alfred Komareks vielfach ausgezeichneter Krimireihe ist Iris Berben an der Seite von Polt-Darsteller Erwin Steinhauer in der Rolle der Mira Martell, einer ehemaligen Schauspielerin, zu sehen.

Für ihre Rolle als Bertha in dem von ORF und ZDF koproduzierten fiktionalen Historiendrama „Krupp – Eine deutsche Familie“ aus dem Jahr 2009 wurde sie bei den Emmys als beste Schauspielerin nominiert. Im ORF zu sehen war sie u. a. in dem aufwendig inszenierten ORF/ZDF-Eventfilm „Der Clan. Die Geschichte der Familie Wagner“ (2013). Ein Wiedersehen mit Iris Berben, neben der ORF-Premiere von „Alt, aber Polt“, gibt es voraussichtlich im Herbst 2018 in der ORF/ZDF-Koproduktion „Die Protokollantin“.

Die Gala „Romy 2018 – Der Österreichische Film- und Fernsehpreis“ am 7. April live in ORF 2

Die Gala zur Verleihung des Publikumspreises „Romy 2018 – Der Österreichische Film- und Fernsehpreis“ steht heuer am Samstag, dem 7. April, um 21.10 Uhr live auf dem Programm von ORF 2. Für das TV-Publikum setzt auch heuer wieder Regisseurin Heidelinde Haschek die Preisverleihung in Szene. Die ORF-„Seitenblicke“, Hitradio Ö3, die ORF-Landesstudios, „Guten Morgen Österreich“ und „Daheim in Österreich“ berichten rund um die Romy-Verleihung über den Event. Das ORF.at-Netzwerk und der ORF TELETEXT informieren ebenso aktuell. Am Sonntag, dem 8. April, um 10.05 Uhr wird die Romy-Verleihung auch in 3sat gezeigt und bringt so den österreichischen Fernsehpreis nach Deutschland und in die Schweiz.

Ende September hätte sich Romy Schneiders Geburtstag zum 80. Mal gejährt. Aus diesem Grund steht die „Romy 2018“ heuer ganz im Zeichen ihrer berühmten Namensgeberin. Der ORF erinnert an die Schauspielerin rund um die „Romy-Gala“ am 7. April mit Filmen und einer neuen Dokumentation, die um 20.15 Uhr den Romy-Abend eröffnet. Das Porträt „Romy – La Rose“ von Lisbeth Bischoff zeigt das faszinierende Leben der Schauspielerin. Und gleich nach der glamourösen Gala (23.20 Uhr) steht der Film „Der Swimmingpool“ mit Romy Schneider, Alain Delon, Jane Birkin und Maurice Ronet auf dem Programm von ORF 2. Bereits um 13.15 Uhr gibt es ein Wiedersehen mit dem Spielfilm „Mädchenjahre einer Königin“ in ORF 2.

Zwei Tage vor der großen „Romy-Gala“ in der Wiener Hofburg werden die Romy-Akademiepreise vergeben. Gewürdigt werden dabei die Stars hinter den Kulissen: jene Film- und Fernsehmacherinnen und -macher, die nicht im Rampenlicht stehen, aber am Erfolg der Produktionen maßgeblich beteiligt sind. ORF 2 zeigt am Tag danach, am Freitag, dem 6. April, um 21.20 Uhr die Highlights der Verleihung.

Romy 2018 – Voten für die ORF-Stars: Noch bis 23. März 2018 kann unter http://www.romy.at abgestimmt werden, wer den beliebten Publikumspreis erhält. Insgesamt sind in den sechs Hauptkategorien 21 ORF-Stars bzw. Schauspielstars im ORF nominiert.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003