APA-Campus Wirtschaftslehrgang: Sprechen Sie EBIT, Euribor und CETA?

Wirtschafts- und Medienprofi Reinhard Christl über die 20 wichtigsten Wirtschaftsbegriffe für Journalisten und Kommunikationsprofis

Wien (OTS) - Der APA-Campus Wirtschaftslehrgang am Mittwoch, 21. März 2018, widmet sich den wichtigsten Begriffen aus Volks- und Betriebswirtschaft, vor allem jenen, die in der Berichterstattung der Medien am häufigsten vorkommen.

Trainer Reinhard Christl zeichnet über 20 Begriffe ein konkretes Bild der Wirtschaftsthemen, zeigt auf, wo allgemeinverständliche Informationen zu komplexen Inhalten zu finden sind und gibt Tipps für die selbstständige Weiterbildung. Nach der Veranstaltung sollte jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer in der Lage sein, den Wirtschaftsteil eines Qualitätsmediums tiefgreifend zu verstehen.  

Die 20 wichtigsten Wirtschaftsbegriffe für Journalisten und Kommunikationsfachleute

Termin: Mittwoch, 21. März 2018, 09:00 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: APA – Austria Presse Agentur, Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
Teilnehmeranzahl: bis zu 12 Personen
Trainer: FH-Prof. Dr. Reinhard Christl
Kosten: EUR 680,- exkl. USt. pro Person
Details & Anmeldung 

Kostenlose Teilnahme für aktive Journalistinnen und Journalisten

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Journalismus erhalten bei entsprechender Qualifikation Stipendien vom Verein zur Förderung des Wirtschaftsjournalismus, die die Lehrgangskosten zu 100 Prozent abdecken. Weitere Informationen unter: http://www.vzfw.at/, campus@apa.at oder +43 1 360 60-5313.

Über den APA-Campus Wirtschaftslehrgang

Der APA-Campus Wirtschaftslehrgang versteht sich als berufsbegleitende Wirtschaftsausbildung, maßgeschneidert für Journalistinnen und Journalisten sowie Kommunikationsfachleute. Inhaltlich konzentriert sich das Lehrangebot auf jene Themen, welche die aktuelle Diskussion in den Medien bestimmen, unterfüttert mit dem notwendigen faktischen Grundwissen im Bereich Betriebs- und Volkswirtschaft. Trainer und Vortragende sind ausgewiesene Expertinnen und Experten in den jeweiligen Fachgebieten.  

Über den Verein zur Förderung des Wirtschaftsjournalismus

Im Verein zur Förderung des Wirtschaftsjournalismus haben sich namhafte, in Österreich tätige Unternehmen zusammengeschlossen. Dieser verfolgt das Ziel, die Qualität der Berichterstattung über komplexe und vielschichtige Themen der Wirtschaft, von Unternehmen und des Finanzsektors zu fördern. Mitglieder sind: UniCredit Bank Austria, Raiffeisen Bank International, Erste Group, Österreichische Nationalbank, EVN, Flughafen Wien, voestalpine, Agenda Austria, die Industriellenvereinigung und die Brau Union.

Die 20 wichtigsten Wirtschaftsbegriffe für Journalisten und Kommunikationsfachleute am 21. März 2018
Jetzt anmelden!

Rückfragen & Kontakt:

APA – Austria Presse Agentur
Petra Haller
Unternehmenssprecherin
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +43 (0)1 360 60-5710
petra.haller@apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KRO0001