Gudenus: Bundesregierung bügelt in Wien Vergehen von Rot-Grün aus

UNESCO vertraut bei Heumarkt auf Schwarz-Blau

Wien (OTS) - Die UNESCO begrüßt die Bemühungen der Bundesregierung um den Erhalt des Weltkulturerbes der Wiener Innenstadt. Der von FPÖ und ÖVP vorgeschlagene Fahrplan „erscheine sinnvoll“, heißt es weiter.

„Ich freue mich über diese Haltung der UNESCO und sehe die Arbeit der Bundesregierung damit ein weiteres Mal bestätigt“, kommentiert der geschäftsführende FPÖ-Landesobmann Johann Gudenus den Brief der UNESCO. Die rot-grüne Stadtregierung sei in ihrem Vorgehen rund um das Hochhausprojekt am Heumarkt - wie so oft - auf dem Holzweg. „Es ist gut, dass die Bundesregierung hier dem Fehlverhalten von SPÖ und Grünen entgegenhält und sich gegen das Verschandeln der Wiener Innenstadt und damit den Verlust des Status ‚Weltkulturerbe‘ stellt“, so Gudenus.

Die FPÖ werde alle rechtlichen und politischen Möglichkeiten ausschöpfen, um das Hochhaus am Heumarkt zu verhindern und den Status des Weltkulturerbes zu erhalten, verspricht Gudenus abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Andreas Hufnagl
Pressereferent
0664 1535826
andreas.hufnagl@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001