Außenministerin Karin Kneissl ernennt neue Leiterin der Sektion für Entwicklungszusammenarbeit

Mit der Betrauung von Dr. Désirée Schweitzer sind Sektionsleitungen im BMEIA erstmals paritätisch besetzt

Wien (OTS) - Außenministerin Karin Kneissl betraut die Karrierediplomatin Dr. Désirée Schweitzer mit der Leitung der Sektion für Entwicklungszusammenarbeit im Bundeministerium für Europa, Integration und Äußeres. „Mit der Betrauung von Dr. Désirée Schweitzer am heutigen internationalen Weltfrauentag sind die Sektionsleitungen im Außenministerium erstmals paritätisch besetzt“, so Karin Kneissl. „Ich freue mich, dass wir mit Désirée Schweitzer eine kompetente und engagierte Diplomatin für diese verantwortungsvolle und herausfordernde Tätigkeit gewinnen konnten“, so die Außenministerin.

Désirée Schweitzer trat 1988 in den diplomatischen Dienst ein. Zuletzt war sie hochrangige Verbindungsbotschafterin des österreichischen OSZE-Vorsitzes 2017. Dr. Schweitzer ist der Entwicklungszusammenarbeit seit Jahrzehnten eng verbunden. Sie ist Gründungsmitglied und Obfrau des 1988 gegründeten Vereins Club 0,7 % im Außenministerium, dessen Mitglieder sich dazu verpflichten, das UN-Ziel durch privates Engagement umzusetzen und mit 0,7 Prozent ihres Gehalts Mikroprojekte in bisher 64 Ländern und Regionen unterstützt haben. Nach Jahren als hochrangige Internationale Beamtin in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, wo sie als stellvertretende Direktorin u.a. für den Bereich Umwelt und Energiesicherheit sowie die gesamte Thematik der Nachhaltigen Entwicklungsziele zuständig war, kehrt sie nunmehr in das Außenministerium zurück.

Rückfragen & Kontakt:

BMEIA
Presseabteilung
+43(0)501150-3320, F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001