Vier schwerverletzte Personen nach Messerstichen – Tat geklärt, Täter geständig

Wien (OTS) - Nachtrag zur polizeilichen Presseaussendung vom 07.03.2018

Wie bereits berichtet ist es am 7. März 2018 um 19.45 Uhr zu einer Messerattacke am Nestroyplatz gekommen. Ein Mann attackierte eine Familie (Vater 67, Mutter 56 und Tochter 17 Jahre alt) mit einem Messer und flüchtete Richtung Praterstern. Um 20.15 wurde eine weitere Person (20) am Praterstern mit einem Messer attackiert und ebenfalls lebensgefährlich verletzt. Bei einer Sofortfahndung konnte ein 23-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden.
Im Zuge der polizeilichen Einvernahme im Landeskriminalamt Wien unter der Leitung von Oberst Haimeder, zeigte sich der 23-Jährige geständig, beide Messerattacken durchgeführt zu haben. Er selbst gab an, dass er in einer schlechten, aggressiven Stimmung war, auf seine gesamte Lebenssituation wütend war und dies der Grund für die Attacke auf die Familie gewesen sei.
Zum Motiv für die zweite Tat äußerte sich der 23-Jährige dahingehend, dass es sich beim 20-jährigen Opfer um einen Bekannten handelte. Da er diesen Bekannten für seine vergangene Drogensucht verantwortlich machte, attackierte er den Mann ebenfalls mit einem Messer.
Die Nachfrage, ob die Tat auch politisch motiviert war, verneinte der 23-Jährige eindeutig.
Der Gesundheitszustand des Mannes (67) ist nach wie vor kritisch. Die beiden Frauen (56 und 17), sowie der verletzte Mann am Praterstern (20) befinden sich nicht mehr in Lebensgefahr.

Für Interviewmöglichkeiten steht Pressesprecher Patrick Maierhofer in der Zeit von 15.00 – 16.00 Uhr in Wien 1., Schottenring 7-9, zur Verfügung. Rückfragemöglichkeit: 06648344328

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002