Gudenus dankt den Einsatzkräften für beherzten Einsatz bei gestriger Messerattacke

Rettung, Polizei und Spezialeinheiten sind da, wenn man sie braucht

Wien (OTS) - Dank und Anerkennung spricht Wiens Geschäftsführender FPÖ-Landesparteiobmann Johann Gudenus den Einsatzkräften aus, die gestern so beherzt und professionell bei der Suche und letztendlichen Festnahme nach den Messerattentaten im 2. Bezirk vorgegangen sind. „Auf unsere Einsatzkräfte ist Verlass, wann auch immer man sie braucht“, lobt Gudenus die Exekutive und Sanitäter. 

Er erinnert daran, dass die Polizisten diejenigen seien, die unter Einsatz ihres Lebens auf – oft bewaffnete, aggressive und psychisch gestörte – Tatverdächtige zugehen und diese aus dem Verkehr ziehen, um die Bevölkerung zu beschützen. „Auch Polizisten haben Familien zu Hause, die sich um sie sorgen“, zollt Gudenus dem Mut, mit dem die Beamten tagtäglich für unsere Sicherheit sorgen, Respekt.

Gudenus lobt auch das gestrige Zusammenspiel zwischen Polizei, Spezialeinheiten und Rettungskräften und die tadellos funktionierende Aufgabenteilung. Alle beteiligten Organisationen hätten großartige Arbeit geleistet. „Es ist wichtig, dass die Bevölkerung sieht, dass unsere Hilfs- und Exekutivkräfte funktionieren, wenn man sie braucht. In Stunden wie diesen trägt das dazu bei, das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung wieder zu stärken“, so Gudenus.

Abschließend wünscht Gudenus den Verletzten der gestrigen Messerattacke von Herzen alles Gute und eine baldige Genesung. 

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Andreas Hufnagl
Pressereferent
0664 1535826
andreas.hufnagl@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001