Ein „Königsmord“ als dritter Fall für Teichtmeister und Fitz

Fortsetzung der preisgekrönten ORF/ZDF-Krimireihe am 10. März in ORF eins

Wien (OTS) - Ein „Königsmord“ als neuester Fall für Florian Teichtmeister und Michael Fitz: Im dritten Film der Romy-gekrönten ORF/ZDF-Krimireihe gilt es für das ungleiche Ermittlerduo am Samstag, dem 10. März, um 20.15 Uhr in ORF eins, den Tod des Würstelkönigs von Bayern aufzuklären. Vor der Kamera standen u. a. auch Fanny Krausz, Erwin Steinhauer, Simon Hatzl, Helmut Bohatsch, Nikolaus Barton, Anna Unterberger, Gerald Greiner und Margarethe Tiesel. Regie führte wieder Erhard Riedlsperger, der mit Klaus Ortner und Stefan Brunner auch für die Drehbücher verantwortlich zeichnet. Zwei weitere Fälle sind bereits in Entwicklung und sollen noch im Frühjahr gedreht werden.

„Königsmord“, Teil 3 (Samstag, 10. März, 20.15 Uhr, ORF eins) In Episodenrollen u. a. Anna Unterberger, Gerhard Greiner und Margarethe Tiesel

Palfinger (Florian Teichtmeister) muss erneut mit Mur (Michael Fitz) aus Bayern einen Fall bearbeiten, denn der bayrische Würstelkönig Gschwandtner wurde in seiner Villa in Salzburg ermordet aufgefunden. Eines seiner rumänischen Pflegekinder, der siebenjährige Tyki (Adrian und Marius Maier), ist verschwunden, während man auf der Tatwaffe die Fingerabdrücke von Tykis älterer Schwester Liana (Mila Böhning) gefunden hat, die sogleich als erste Tatverdächtige vernommen wird. Doch für dieses eine Mal sind sich Palfinger und Mur einig: Die Kinder sind schuldlos. Während die beiden Ermittler in gewohnter Manier ihre eigenen Wege und einander aus dem Weg gehen, sucht Russmeyer (Fanny Krausz) nach dem Buben. Die Verdächtigen geben einander nebenbei die Türklinke in die Hand, denn der gloriose Schein der Würstelkönigsfamilie verblasst zusehends. Hass, Gier, Verrat und Betrug haben die Familie langsam zersetzt.
„Die Toten von Salzburg“ ist eine Produktion von Satel Film in Koproduktion mit ORF und ZDF, gefördert von Fernsehfonds Austria, dem Land Salzburg und der Stadt Salzburg.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002