Arnold Schönberg Center feiert 20-Jahr-Jubiläum

Festveranstaltung, Ausstellung „Arnold Schönberg & Jung-Wien“, Sonderveranstaltungen

Wien (OTS) - Im März 1998 wurde das Arnold Schönberg Center im Palais Fanto am Wiener Schwarzenbergplatz eröffnet. Das 20jährige Bestehen hat das Arnold Schönberg Center zum Anlass genommen, im Frühjahr 2018 einige außerordentliche Projekte in den Mittelpunkt seiner Aktivitäten zu stellen. 

Den Beginn macht die Festveranstaltung am 10. März: in Anwesenheit von Nuria Schoenberg Nono, Ronald und Lawrence Schoenberg sowie Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny spannen die Sopranistin Anna Maria Pammer, der Pianist Johannes Marian und das aron quartett einen weiten stilistischen Bogen von Arnold Schönbergs frühen Kabarett-Liedern bis zu seinem Streichquartett op. 30. Die beliebte ORF-Moderatorin Nadja Kayali präsentiert einen Rückblick auf 20 ereignisreiche Center-Jahre.

Nuria Schoenberg Nono gratuliert dem Arnold Schönberg Center zum 20jährigen Bestehen: „Was in den letzten zwanzig Jahren erreicht wurde, ist großartig! Unsere Hoffnungen wurden weit übertroffen: die Konzerte, Ausstellungen und Bildungsprogramme haben Besucherinnen und Besuchern viele Facetten von Schönbergs Leben nähergebracht; das Archiv wie auch die Website des Center werden von Menschen aus aller Welt bewundert.“

Von 14. März bis 29. Juni ist die von Therese Muxeneder kuratierte Sonderausstellung „Arnold Schönberg & Jung-Wien“ zu sehen, welche der Aura einer der eminent bedeutsamen Epochen Wiener Kulturgeschichte nachspürt. Arnold Schönberg gilt als einer der „fesselndsten, problematischsten, beunruhigendsten“ Protagonisten des Jung-Wiener-Kreises, in einer „Atmosphäre, die gleichsam von Elektrizität übersättigt war“, so der Zeitzeuge Richard Specht. Zu den Protagonisten der Ausstellung zählen neben Schönberg die bildenden Künstler Koloman Moser, Max Oppenheimer und Gustav Klimt, der Architekt Adolf Loos sowie die Literaten Hermann Bahr und Karl Kraus.

Das Asasello Quartett ist im Mai mit dem eigens für das 20-Jahr-Jubiläum erarbeiteten Streich­quartett-Zyklus „Orbit Schönberg“ zu Gast. In dieser spektakulären vierteiligen Konzertserie führt das Quartett die Besucher auf gewundenen Pfaden durch Musik- und Zeitgeschichte und lässt das Quartettschaffen Schönbergs in neuem Lichte erstrahlen. 

Für Direktorin Angelika Möser ist Musikvermittlung ein wichtiger Teil der Arbeit des Center, um auch das junge Publikum neugierig auf Arnold Schönberg zu machen. Anlässlich des 20-Jahr-Jubiläums entwickelten Monika Musil und Katharina Wallaberger das neue Vermittlungsprogramm für Schulklassen „Schönberg auf der Spur“

Das Arnold Schönberg Center konnte in seiner 20jährigen Geschichte 160.000 Besucher bei insgesamt 21 Ausstellungen und 900 Veranstaltungen begrüßen.

1.500 WissenschafterInnen aus 31 Ländern nutzten die Möglichkeit, im Archiv zu forschen. Es wurden über 150.000 originale Manuskripte und Objekte aus dem Nachlass Arnold Schönbergs sowie internationalen Sammlungen der Öffentlichkeit über die Website des Center zugänglich gemacht.

Im Eigenverlag brachte das Arnold Schönberg Center bisher 27 Publikationen heraus: Neben der wissenschaftlichen Reihe „Journal of the Arnold Schönberg Center“ erschienen Publikationen zu Ausstellungen wie „Arnold Schönberg im Fokus. Fotografien 1880 – 1950“ sowie exquisite Faksimiles von Preziosen aus Arnold Schönbergs Nachlass.

In 155 Ausstellungen an 86 Orten waren Leihgaben der Sammlung aus allen Werkbereichen Arnold Schönbergs (Gemälde, Musik- und Textmanuskripte, Bricolagen) zu sehen.

Jährlich wird www.schoenberg.at 300.000 Mal aufgerufen, wobei Nutzer aus Deutschland, Österreich, den USA, aus Großbritannien und der Schweiz zu den häufigsten virtuellen Besuchern zählen.

Das Arnold Schönberg Center ist auf youtube, twitter, facebook und instagram aktiv.

Rückfragen & Kontakt:

Arnold Schönberg Center
Edith Barta
Tel. 01/712 18 88
www.schoenberg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008