Finale der Glawogger-Trilogie im „Hotel Rock ’n’ Roll“

ORF-eins-Premiere für ORF-kofinanzierten Kinohit mit den Romy-Nominees Hierzegger, Friedrich und Dalik am 9. März

Wien (OTS) - Zum Grande Finale der Sex-, Drugs- & Rock-’n’-Roll-Trilogie des 2014 verstorbenen Filmemachers Michael Glawogger checken Michael Ostrowski, die beiden Romy-Nominees Pia Hierzegger und Georg Friedrich sowie Neuzugang Gerald Votava am Freitag, dem 9. März 2018, um 20.15 Uhr in ORF eins im „Hotel Rock ’n’ Roll“ ein – und vollenden damit ein Stück österreichischer Filmkomödienkultur. Nach „Nacktschnecken“ und „Contact High“ fasst die liebenswert-schräge Loser-Truppe den irrwitzigen Plan, einem heruntergekommenen Hotel im österreichischen Nirgendwo auf vielleicht nicht ganz konventionelle Art und Weise frisches Leben einzuhauchen. Michael Ostrowski (demnächst auch in „Die letzte Party deines Lebens“ in den österreichischen Kinos) ist nicht nur vor der Kamera zu sehen, sondern zeichnet gemeinsam mit Helmut Köpping für Regie und mit Michael Glawogger für das Drehbuch verantwortlich. In weiteren Rollen des vom ORF im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens kofinanzierten Komödienhits, der mit mehr als 45.000 Besucherinnen und Besuchern 2016 unter den Top Five der Charts des österreichischen Kinofilms rangiert, rocken u. a. Detlev Buck, das ebenfalls für die Romy nominierte „Vorstadtweib“ Hilde Dalik und Johannes Zeiler.

Romy 2018 – Voten für die ORF-Stars: Noch bis 23. März 2018 kann unter http://www.romy.at abgestimmt werden, wer den beliebten Publikumspreis erhält. Insgesamt sind in den sechs Hauptkategorien 21 ORF-Stars bzw. Schauspielstars im ORF nominiert.

Mehr zum Inhalt

Mao (Pia Hierzegger) erbt von ihrem Onkel ein abgetakeltes Hotel am Land und gemeinsam mit ihren stets gut gelaunten Loserfreunden, den Hobby-Rockstars Max (Michael Ostrowski) und Jerry (Gerald Votava), versucht sie, den Spirit des Sex, Drugs & Rock ’n’ Roll dort wieder aufleben zu lassen. Doch bald schon müssen die Helden das Erbe gegen die feindliche Konkurrenz, das Großkapital, einen falschen Gärtner, einen walzenden Inspektor und ihre eigene Unfähigkeit verteidigen. Es beginnt eine fulminant-boulevardeske Tour de Force irgendwo zwischen Peter Alexander, Louis de Funès, Kebabaufstrich und Post-Punk-Iggy-Pop.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001