NEOS: Kürzung des Integrationsjahres ist verantwortungslos

Stephanie Krisper: „Bundeskanzler Sebastian Kurz legt die nächste 180-Grad-Drehung hin: Er hat das Integrationsjahr einst selbst eingeführt.“

Wien (OTS) - „Es war einmal ein Außenminister, der führte die sinnvolle Maßnahme eines Integrationsjahres für Geflüchtete ein. Als dieser Außenminister dann Bundeskanzler wurde und mit der FPÖ in eine Regierung ging, schaffte er dieses Integrationsjahr eigenhändig wieder hab“, kommentiert NEOS-Integrationssprecherin Stephanie Krisper die entsprechenden Ankündigungen der Regierung. „Mit dieser Kürzung hat die Regierung ein neues Level der Verantwortungslosigkeit erreicht. Sie verhindert damit aktiv die Integration von Flüchtlingen – und wird sich in einem Jahr wahrscheinlich darüber beschweren, dass sich Flüchtlinge nicht integrieren. Um Feinbilder bestätigt zu bekommen, ist ÖVP und FPÖ offenbar gar nichts zu schade.“ 

NEOS fordern in punkto Integration - neben einem Ausbau von Deutschkursen - die Unterstützung von Initiativen zur Arbeitsmarktintegration, die Möglichkeit von Schnuppertagen, Praktika und Lehre, die Öffnung des Arbeitsmarktes für Asylwerber_innen mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit nach sechs Monaten, sowie den Ausbau von Teilqualifikationsmöglichkeiten, insbesondere in Berufssparten mit Fachkräftemangel. „Das Integrationsjahr hat viele dieser Forderungen abgedeckt und war eine große Chance für Geflüchtete, nicht nur Deutsch zu lernen, sondern sich in Arbeitsmarkt und Gesellschaft zu integrieren“, zeigt Krisper auf. "Kurz fordert permanent, Geflüchtete sollen ins Sozialsystem einzahlen, die FPÖ stellt sie als Sozialschmarotzer dar. Dabei unternimmt die Regierung gerade selber alles, damit diese eben nicht für sich selbst sorgen können. Dass Kanzler Kurz hier schon wieder eine 180-Grad-Drehung hinlegt, ist nicht nur enttäuschend, sondern nimmt den Betroffenen eine große Chance.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001