ARBÖ: Urlauber-Schichtwechsel und „BeSt“ oder Staus am Wochenende

Wien (OTS) - Auch am kommenden Wochenende wird der Urlauberschichtwechsel das Verkehrsgeschehen auf den Straßen prägen. In Teilen der Slowakei und der Tschechischen Republik beginnen die Winterferien. In Teilen der Niederlande, der Slowakei und der Tschechischen Republik müssen die Schülerinnen und Schüler wieder zurück auf die Schulbank. Zudem sorgt eine Großveranstaltung in Wien und Innsbruck für Probleme auf den Straßen. Laut Einschätzungen des ARBÖ wird einiges an Geduld gefragt sein.

Erfahrungsgemäß findet der Urlaubersichtwechsel hauptsächlich am Samstag statt. Vor allem die Hauptverkehrsrouten in Tirol und Vorarlberg werden zu den Staustrecken schlechthin. Aber auch in Salzburg und in der Obersteiermark werden durch Tagesskifahrer lange Verzögerungen nicht ausbleiben. Die ARBÖ-Verkehrsexperten haben die wahrscheinlichsten Staustrecken zusammengestellt:

  • Arlbergschnellstraße (S16) zwischen Bludenz und dem Arlbergtunnel
  • Eibergstraße (B173), im gesamten Verlauf
  • Ennstal Bundesstraße (B320) im Großraum Liezen
  • Fernpassstraße (B179), im gesamten Verlauf , speziell vor dem Lermoosertunnel und dem Grenztunnel Vils/Füssen
  • Inntalautobahn (A12) vor der Grenze Kufstein/Kiefersfelden
  • Loferer Straße (B178), zwischen St. Johann/Tirol und Söll
  • Rheintalautobahn (A14), vor dem Pfändertunnel bei Feldkirch und im Großraum Bludenz
  • Zillertalstraße (B169), im gesamten Verlauf, speziell vor der dem Brettfalltunnel

„ Wir rechnen mit den ersten Verzögerungen bereits in den Morgenstunden. Der Höhepunkt des Reiseverkehrs wird vorrausichtlich in den Mittagsstunden erreicht. Eine Entspannung wird erst am späteren Nachmittag eintreten“, weiß ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider.

Wer den Staus entgehen will, sollte die Transitrouten und Zufahrten zu den Skigebieten am Samstag meiden. Als Ausweichtag bietet sich der Sonntag an. Allerdings ist auch hier vor allem in den späteren Nachmittagsstunden mit langen Verzögerungen zu rechnen. Wer dem Samstag nicht ausweichen kann, sollte sich auf eventuelle Staus mit ausreichend Proviant, warmen alkoholfreien Getränken in Thermoskannen, Spielen für Kindern und Ausweichrouten vorbereiten.

Zwtl: Studienmesse in Wien als Publikums- und Staumagneten=

In Wien findet von Donnerstag 01.03. bis Samstag, 03. März die größte Studien-Messe in der Bundeshauptstadt Wien statt. Veranstaltungsort der „BeSt“ mit rund 350 Ausstellern im Bereich Beruf, Studium und Weiterbildung ist die Halle D der Wiener Stadthalle. Erfahrungsgemäß ist der Samstag der Tag mit den meisten Besuchern. Kilometerlange Staus werden laut ARBÖ-Experten vermutlich ausbleiben, dennoch sollten sich Autofahrer auf Verzögerungen auf der Felberstraße, der Hütteldorfer Straße und dem Neubaugürtel einstellen. Besucher, die mit eigenem Fahrzeug anreisen, sollten die generelle Kurzparkzonenregelung beachten. Diese beschränkt die Parkzeit auf 2 Stunden von Montag bis Freitag zwischen 9 und 22 Uhr sowie an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 18 bis 22 Uhr. Als Parkplatzalternativen bieten sich die Märzparkgarage und die Garage in der Lugner-City an.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001