NEOS Wien ad KH Nord: Guten Morgen, Frau Vassilakou!

Beate Meinl-Reisinger: „Schön, dass endlich auch die Grünen Aufklärung wollen.“

Wien (OTS) - Nach sieben Jahren in der rot-grünen Stadtregierung scheinen allmählich auch die Grünen aus ihrem Dornröschenschlaf aufzuwachen – haben sie sich doch bisher in der Affäre um das Krankenhaus Nord von der Aufdecker- zur Zudeckerpartei entwickelt, kritisiert NEOS Wien Klubobfrau Beate Meinl-Reisinger: „Bisher haben die Wiener Grünen, allen voran die Vizebürgermeisterin, bei den dramatischen Entwicklungen um das KH Nord nur allzu gerne weggeschaut. Dass Frau Vassilakou jetzt volle Aufklärung fordert, ist löblich, kommt aber Jahre zu spät.“

Jahrelang haben die Grünen nämlich gemeinsam mit der SPÖ alle Anträge der Opposition auf Aufklärung in der Milliarden-Causa im Gemeinderat abgeschmettert: „Die Grünen waren beispielsweise erst im Dezember gegen unseren Antrag auf Offenlegung der Bau- und Kostenentwicklung. Erst vergangenen Freitag haben die Grünen auch gegen unseren Antrag gestimmt, zivilrechtliche Forderungen gegen die KH Nord-Verantwortlichen zu prüfen. Es hätte also schon genug Möglichkeiten für die Frau Vizebürgermeisterin gegeben, zur Aufklärung beizutragen. Insofern ist ihr heutiges Bekenntnis zwar grundsätzlich positiv, aber wenig glaubwürdig“, so Meinl-Reisinger. 

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Ralph Waldhauser
Leitung Kommunikation
+43 664 849 15 40
ralph.waldhauser@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0002