PG "Halbzeit für das Energieeffizienzgesetz – Status Quo und Zukunftsperspektiven", 28.2.2018, 10 Uhr, WKÖ

Wien (OTS) - Halbzeit für das Energieffizienzgesetz (EEffG): Für den Zeitraum 2015 bis 2020 hat es hoch gesteckte Einsparungsziele festgesetzt. Nach Vorliegen der Ergebnisse der ersten drei Jahre ist eine Zwischenbilanz zu ziehen.

 Haben die Energieversorger die vom Gesetz verlangten Einsparungen bei ihren Kunden zuwege gebracht ?

Wie erfolgreich ist Österreich bei der Erreichung der Effizienzziele?

Welche Konsequenzen sind aus der auch von der Regierung  für erforderlich gehaltenen Evaluierung zu ziehen?

 Auf Basis einer aktuellen Erhebung des Energieinstitutes der Wirtschaft beantworten wir diese Fragen im Rahmen eines PRESSEGESPRÄCHS, zu dem wir Sie herzlich einladen.

 

Ihre Gesprächspartner:

 

• Univ. Doz. Dr. Stephan SCHWARZER, Leiter der Abteilung Umwelt –und Energiepolitik in der WKÖ 

 

• Mag. Sonja STARNBERGER, Geschäftsführerin des Energieinstitutes der Wirtschaft GmbH

 

 

WANN? Mittwoch, 28. Februar 2018, 10 Uhr

 

WO? WKÖ, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien, Saal B 5 2 (Bauteil B, 5. Stock)

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten verbindlich um Zu- oder Absage an

petra.medek@wko.at

Rückfragen & Kontakt:

Stabsabteilung Presse
Mag. Petra Medek
Telefon: +43 5 90 900 4599
petra.medek@wko.at
Internet: https://news.wko.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001