Bilanz der LPD Wien zum Fußballspiel SK Rapid Wien gegen den LASK

Wien (OTS) - Das am 24.02.2018 ausgetragene Spiel zwischen dem SK Rapid Wien und dem LASK verlief nicht ohne polizeilich relevante Zwischenfälle. Im Vorfeld des Spiels bzw. beim Zumarsch zum Stadion wurden die eingesetzten Polizistinnen und Polizisten teilweise gezielt von Fangruppen beider Mannschaften mit Flaschen und pyrotechnischen Gegenständen beworfen. Personenschäden bei den Polizeikräften konnten bei diesen Bewürfen hintangehalten werden. Während des Spiels wurden von LASK-Fans zahlreiche pyrotechnische Gegenstände gezündet. Nach Beendigung des Fußballspiels kam es zu keinen weiteren Zwischenfällen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005