Leopoldstadt: „Karo & Karoline“ wollen Artisten sein

Wien (OTS) - Auf Grund des großen Erfolges bei den bisherigen Vorführungen zeigen die Zauber-Unterhalter „Karo und Karoline“ abermals ihr turbulentes Programm „Circus Hokusflokus Magicus“ im beliebten „Circus- und Clownmuseum Wien“ (2., Ilgplatz 7). Am Sonntag, 25. Februar, ab 15.00 Uhr, ist es wieder so weit:
Zaubereien, Clown-Späße, Jongleur-Kunststücke und manch andere Präsentationen bringen Kinder und deren Begleitpersonen gewiss zum Staunen und Lachen. Die witzige Show dauert 50 Minuten und ein „Oberzauberrat“ spielt darin eine wichtige Rolle. Ohne die Unterstützung der jungen Zuseherinnen und Zuseher können der Comedy-Magier „Karo“ und die liebreizende Zauberin „Karoline“ nicht den ersehnten Kontrakt als Zirkus-Artisten erhalten. Der Eintritt kostet 6 Euro. Informationen: Telefon 0676/406 88 68.

Eintritt kostenlos am Sonntag (10.00 bis 13.00 Uhr)

Das ehrenamtliche Museumsteam realisiert das kostenpflichtige Zauber-Programm in Zusammenarbeit mit der Vereinigung „Erstes Wiener Zaubertheater“. Wie immer gratis ist eine Besichtigung der Zirkusgeschichte-Sammlung (Plakate, Fotos, Kostüme, etc.). Jeweils am Sonntag (10.00 bis 13.00 Uhr) sowie am ersten und am dritten Donnerstag im Monat (19.00 bis 21.00 Uhr) ist das Museum für Groß und Klein offen. Fragen dazu beantworten die freiwillig arbeitenden Zirkus- und Show-Historiker gerne per E-Mail:
info@circus-clownmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Circus- und Clownmuseum Wien:
www.bezirksmuseum.at
Erstes Wiener Zaubertheater:
www.zaubertheater.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015