H13-Niederoesterreich Preis für Performance ausgeschrieben

Einreichungen bis zum 4.5. beim Kunstraum Niederoesterreich

Wien (OTS) - Der Kunstraum Niederoesterreich setzt sich seit zehn Jahren für die Auseinandersetzung mit der zeitgenössischen Performance ein und vergibt jährlich Österreichs einzigen Preis für Performancekunst.

Soeben ist die Ausschreibung für den "H13–Niederoesterreich Preis für Performance" angelaufen. Bis 4.5.2018 sind Performer_innen eingeladen ihre Projekte beim Kunstraum einzureichen. Der H13-Preis gilt als Sprungbrett für Performancekünstler_innen. Preisträger_innen der vergangenen Jahre waren u.a.: Barbis Ruder, Roberta Lima, Christian Falsnaes, Andrea Maurer oder zuletzt Anna Vasof. Neben einem Preisgeld von € 4.000,- kommt die prämierte Performance am 6.9.2018 im Kunstraum Niederoesterreich zur Aufführung.

Der H13 Niederoesterreich Preis für Performance" des Kunstraums ist eine bedeutende Auszeichnung für die Wiener Performancekunst geworden. Performance eignet sich als Kunstform für vieles, das im gegenwärtigen System zwischen Kunst, Politik und Alltag wichtig ist [...]. (Carola Dertnig)

Der H-13-Jury gehören namhafte Personen der Kunstwelt an. Im Jahr 2018 sind dies die Performance- und Medienkünstlerin Ulrike Rosenbach, die Künstlerin Jakob Lena Knebl, die Leiterin des Kunstraum Niederoesterreich Christiane Krejs und die Kuratorin und Kunstvermittlerin Sissi Makovec (Kunstraum Niederoesterreich).

Weitere Informationen und Unterlagen: http://www.kunstraum.net/de/performance/performancepreis-h13

Rückfragen & Kontakt:

Kunstraum Niederoesterreich
Edith Wildmann
Mobil: 0664/604 993 74
edith.wildmann@kunstraum.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005