Landesverband Hospiz NÖ präsentiert Jahresbericht bei Generalversammlung

LR Schwarz: Wichtiger Bereich von Hospiz und Palliativ-Care mehr in den Blickwinkel der Gesellschaft stellen

St. Pölten (OTS/NLK) - Zu Wochenbeginn wurde der neue Jahresbericht des Landesverbands Hospiz Niederösterreich anlässlich der Generalsversammlung präsentiert. Sozial-Landesrätin Barbara Schwarz informierte sich über aktuelle Entwicklungen des Verbands und dankte allen Haupt- und Ehrenamtlichen für ihre Arbeit für ein soziales Niederösterreich: „Niederösterreich ist Spitzenreiter auf dem Gebiet der Hospiz- und Palliativversorgung. Derzeit sind allein im mobilen Bereich 31 Hospizteams tätig. Gemeinsam mit den mobilen Palliativteams bzw. Palliativkonsiliardiensten, den Palliativstationen in den NÖ Landeskliniken und den stationären Hospizen in den NÖ Pflegeheimen bieten wir eine flächendeckende Versorgung in Niederösterreich an“, führte Schwarz aus.

Der Landesverband Hospiz NÖ begleitet die Hospiz- und Palliativstrukturen Niederösterreichs, setzt die Implementierung von Hospizkultur und Palliativ Care in Pflege- und Betreuungszentren fort, arbeitet an der Einführung des Vorsorgedialogs und organisiert Vernetzungs- und Informationsveranstaltungen wie der Hospizenquete zu aktuellen Themen in St. Pölten.

Der Verein mit Sitz in Mödling umfasst 49 Mitglieder in Form von Vereinen und Einrichtungen der öffentlichen Hand, in denen rund 600 ehrenamtliche Hospizmitarbeiterinnen und -mitarbeiter, Ärztinnen und Ärzte, Diplompflegekräfte, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, Seelsorgerinnen und Seelsorger, Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie Fachleute aus anderen Disziplinen tätig sind. Im Landesverband sind mobile Hospizdienste, mobile Palliativteams, stationäre Hospiz und Palliativstationen zusammengefasst.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mail dieter.kraus@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Elsler, BA
02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002