Mehr Netto vom Brutto durch Neuregelung der Arbeitslosenversicherungsbeiträge

Hartinger-Klein: Umsetzung dieses Wahlversprechens bringt für rund 600.000 Personen ab 1. Juli 2018 eine finanzielle Entlastung

Wien (OTS) - Nachdem die entsprechende Gesetzesvorlage am 05.01.2018 im Ministerrat eingebracht worden ist und nun nach Ende der Begutachtungsfrist dem Parlament zur Abstimmung vorgelegt wird, wird – so der Fahrplan - die finanzielle Entlastung für rund 600.000 Personen ab 1. Juli 2018 kommen.

Um Personen mit niedrigem Einkommen zu entlasten und damit auch den Konsum und so die österreichische Wirtschaft zu stärken, sieht der Gesetzesentwurf vor, die Werte für den reduzierten Arbeitslosenversicherungsbeitrag bei niedrigem Einkommen bis zu einem Betrag von 1.948 Euro zu erhöhen. 

„Es freut mich, dass von der Umsetzung dieses Wahlversprechens rund 600.000 Österreicher profitieren werden. Wir sprechen hier von einer durchschnittlichen Entlastung vom über 300 Euro“, so Hartinger-Klein, Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz abschließend.

(Schluss)


Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
Mag.a. Elke Nebenführ
Pressesprecherin Bundesministerin Beate Hartinger-Klein
+43-1-71100 862456
elke.nebenfuehr@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at
www.facebook.com/sozialministerium

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0002