Bibiana Zeller wird 90: Wiedersehen mit „Zuckeroma“ und „Live Is Life – Der Himmel soll warten“ am 24. Februar in ORF 2

ORF-III-Filmabend bereits am 23. Februar mit „Kottan ermittelt“ und „Alles Schwindel“, außerdem „Lamorte“ am 4. März

Wien (OTS) - Bibiana Zeller feiert am 25. Februar 2018 ihren 90. Geburtstag – der ORF gratuliert der Kammerschauspielerin und Romy-Preisträgerin mit den beliebten Komödien „Zuckeroma“ und „Live Is Life – Der Himmel soll warten“ am 24. Februar in ORF 2. ORF III würdigt die Jubilarin zuvor am Freitag, dem 23. Februar, mit einem Kultklassiker aus dem Jahr 1977 – „Kottan ermittelt: Der Geburtstag“ – und dem Fernsehfilm „Alles Schwindel“ von Regisseur Wolfgang Murnberger. Außerdem zeigt ORF III am Sonntag, dem 4. März, um 15.35 Uhr Ulli und Xaver Schwarzenbergers Drama „Lamorte“ mit u. a. Bibiana Zeller, Nicole Heesters, Senta Berger, Christiane Hörbiger u. v. a. Zeller ist auch im „Schnell ermittelt“-Dakapo „Wilma Wabe“ an der Seite von Ursula Strauss am 26. Februar in ORF eins und ab 27. Februar täglich um 9.55 Uhr in ORF 2 in „Julia – eine ungewöhnliche Frau“ zu sehen.

Die ORF-TVthek stellt alle Programmpunkte des ORF-Fernsehens zum 90. Geburtstag von Bibiana Zeller als Live-Stream und Video-on-Demand bereit.

Die Spielfilme im Detail:

„Zuckeroma“ (Samstag, 24. Februar, 11.30 Uhr, ORF 2): Bibiana Zeller im Komödien-Klassiker von Ulli und Xaver Schwarzenberger

Das Familienleben von Melanie und Anton Seeberg ist glücklich – bis Melanies Mutter Elfriede einzieht. Die Bosheit der alten Dame stürzt das ehemals traute Heim in Chaos und Zwietracht. Als die „Zuckeroma“ sogar ihren duldsamen Schwiegersohn in die Flucht schlägt, greift Melanie zu extremen Maßnahmen, um ihre heile Welt zurückzubekommen. An der Seite von Bibiana Zeller, Aglaia Szyszkowitz und Karl Markovics spielen in der Komödie von Xaver und Ulli Schwarzenberger aus dem Jahr 2003 auch Nora Heschl, Matthias Stein, Eugen Stark, Ingrid Burkhard u. a.

„Live Is Life – Der Himmel soll warten“ (Samstag, 24. Februar, 13.30 Uhr, ORF 2): Wolfgang Murnbergers starbesetzte Komödie um rockende Senioren

Nach Jahren rauschender Erfolge ist es für Rocco und die Herzschrittmacher an der Zeit, ins Altersheim zurückzukehren. Aber im Heim, wo alles nach Vorschrift abläuft, fühlen sich die Herzschrittmacher nicht wohl. Kurzerhand rufen sie die Revolution aus. Sie werden das Heim kaufen und selbst übernehmen. Leider müssen sie feststellen, dass sich die Einnahmen der Band in der Finanzkrise in Luft aufgelöst haben. Gemeinsam mit Bibiana Zeller standen 2013 Joachim Fuchsberger, Jan Josef Liefers, Ursula Strauss, Dieter Hallervorden, Lisa Kreuzer, Hans-Michael Rehberg, Sido u. a. vor der Kamera.

„Kottan ermittelt: Der Geburtstag“ (Freitag, 23. Februar, 20.15 Uhr, ORF III): Kultkrimi nach einem Drehbuch von Helmut Zenker

Mehrere Beamte des Sicherheitsbüros haben sich vor langer Zeit Grundstücke im Augebiet um Tulln gekauft und Wochenendhäuser gebaut. Kottan will dort am Wochenende seinen Geburtstag mit Kollegen und der Familie feiern. Trotz der winterlichen Jahreszeit sitzen sie am Lagerfeuer und braten Würstel und Erdäpfel. Kottans Tochter Sissi unterhält sich in der Zwischenzeit mit Freunden in dem nahe gelegenen Gasthaus. Das fröhliche Feiern findet ein schreckliches Ende, als ein Mädchen ermordet aufgefunden wird. Bibiana Zeller ist als Ilse Kottan zu sehen, in weiteren Rollen spielen nach einem Drehbuch von Helmut Zenker und unter der Regie von Peter Patzak in dem 1977 gedrehten Kultkrimi Peter Vogel, Walter Davy, Curd Anatol Tichy, Birgit Machalissa, Rudolf Knor u. a.

„Alles Schwindel“ (Freitag, 23. Februar, 21.45 Uhr, ORF III):
Turbulente Komödie um Gustav Klimts „Der Kuss“

Aus einem Wiener Museum wird das weltberühmte Gustav-Klimt-Bild „Der Kuss“ gestohlen. Für den verarmten Grafen Leopold ist das die Rettung, denn nun kann er die Versicherungssumme für das im Familienbesitz befindliche Kunstwerk lukrieren. Für die Modedesignerin Isabella entsteht damit definitiv ein Problem zu viel. Nicht nur liegt ihr Vater, der das Bild in der Tatnacht bewachen sollte, nun mit einem Herzinfarkt im Krankenhaus, er gesteht ihr auch noch, dass der gestohlene Klimt eine von ihm selbst angefertigte Fälschung ist. Dann geraten auch noch Leopold und Isabella aneinander, als jeder vom anderen glaubt, er sei der Dieb. Unter der Regie von Wolfgang Murnberger spielten 2012 an der Seite von Bibiana Zeller auch Ursula Strauss, Benno Fürmann, Udo Samel, Karl Fischer u. a.

„Lamorte“ (Sonntag, 4. März, 15.35 Uhr, ORF III):

12 Frauen treffen einander 30 Jahre nach der Matura. Es gibt viel zu erzählen. Die vertraute Stimmung schlägt jäh um, als Iris (Nicole Heesters) den Frauen eröffnet, sie zusammengebracht zu haben, um in ihrer Runde zu sterben. Ihr, der Erfolgreichen, bleiben nur die Kameradinnen von einst. In dem TV-Drama von Ulli und Xaver Schwarzenberger werden neben Nicole Heesters die weiteren Frauen von Bibiana Zeller, Senta Berger, Christiane Hörbiger, Gertraud Jesserer, Elfriede Irrall, Inge Konradi, Lotte Ledl, Paola Loew, Else Ludwig, Uli Philipp, Dolores Schmidinger und Hertha Schell verkörpert. Außerdem sind u. a. Friedrich von Thun, Max von Thun zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008