Wiedereröffnung des Bezirksmuseums Währing am 25.2.

Wien (OTS) - Nach Umbaumaßnahmen und einem Umzug in neue Räume im Amtshaus Währing öffnet das seit Oktober 2017 geschlossene Bezirksmuseum Währing (18., Währinger Straße 124) erneut die Pforten. Die Wiedereröffnung des Museums wird am Sonntag, 25. Februar, mit einem „Tag der offenen Tür“ gefeiert. Von 10.00 bis 17.00 Uhr führen die ehrenamtlichen Bezirkshistoriker auf Wunsch durch die Dauer-Ausstellung zur Bezirksgeschichte und beantworten gerne Fragen der Besucherinnen und Besucher über verschiedenste Ereignisse im 18. Bezirk in der Vergangenheit. Traditionell ist der Zutritt gratis. Spenden der Gäste lehnt die engagierte Museumsmannschaft nicht ab. Auskunft: Telefon 4000/18 127.

Heiratsschuhe und Bär, Info: bm1180@bezirksmuseum.at

Die Dauer-Ausstellung über die Vergangenheit von Währing wurde behutsam komprimiert und liebevoll neu arrangiert. Fortan soll es immer wieder einen Wechsel von Exponaten geben. So will die Museumsleiterin, Doris Weis, die Gäste zu mehrmaligen Besuchen bewegen. Unter den neuen Ausstellungsstücken befinden sich zum Beispiel antiquierte Spielsachen und „Hochzeitsschuhe“ aus dem Jahr 1910. Allerhand hübsche Puppen, ein alter Tennisschläger, eine Kinder-Schreibmaschine sowie eine Nähmaschine bereichern nunmehr die bezirksgeschichtliche Sammlung. Nett anzusehen ist ein rosa Bär im Großformat. Mehr Informationen sind via E-Mail zu erfragen:
bm1180@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Währing:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008