ERINNERUNG: Internationale Pressekonferenz "Willkürhaft & Zusammenbruch des Rechtsstaats in der Türkei"

Die Passivität des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte und europäischer Staaten

Wien (OTS) - Einladung zur Internationalen Pressekonferenz der PLATTFORM RECHTSSTAAT

Türkei: Willkürhaft & Zusammenbruch des Rechtsstaats
Die Passivität des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte und europäischer Staaten

Zeit: Mittwoch 21. Februar 2018, 10.00 Uhr
Ort: Vienna International Press Center des ÖJC,
1010 Wien, Blutgasse 3

Zahlreiche Richter*innen, Anwält*innen, Staatsanwält*innen, Akademiker*innen und Journalist*innen befinden sich seit langer Zeit unter Missachtung des Rechts auf ein faires Verfahren in türkischen Gefängnissen. Zudem ist aufgrund politischer Einflussnahme die Unabhängigkeit der Justiz nicht mehr gewährleistet. Daher kann von einem Zusammenbruch der Rechtsstaatlichkeit in der Türkei gesprochen werden.

Ungeachtet dessen scheitern Individualbeschwerden an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte an ungerechtfertigt auferlegten Zulassungshürden. Mögliche und notwendige Staatenbeschwerden anderer Mitgliedsstaaten des Europarates lassen aus politischen Gründen auf sich warten.

Referent*innen:

o Friedrich FORSTHUBER, Obmann der Fachgruppe Strafrecht der Vereinigung der österreichischen Richterinnen und Richter
o Ceren UYSAL, türkische Rechtsanwältin und Forscherin am Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte in Wien, Dr. Georg Lebiszczak Preis für Meinungsfreiheit 2016
o Veysel OK, Rechtsanwalt von Deniz Yücel (Journalist der Zeitschrift "Die Welt")
o Hannes TRETTER, Direktor des Ludwig Boltzmann Instituts für Menschenrechte (BIM), Wien

Die Initiative Plattform Rechtsstaat hat sich zur Unterstützung von in der Türkei inhaftierten Jurist*innen, Journalist*innen und Akademiker*innen gebildet. Neben der Kooperation mit verschiedenen anderen Initiativen verfolgt sie das Ziel, in individuellen Fällen juristischen Beistand bei Beschwerden an den EGMR zu leisten; dazu arbeitet sie auch mit Anwält*innen aus der Türkei zusammen.

Der Plattform Rechtsstaat gehören unter anderem an:
* International Press Institute (IPI),
* Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte (BIM),
* Österreichische Liga für Menschenrechte,
* Österreichischer Journalisten Club (ÖJC),
* Rechtsanwaltskammer Wien,
* Vereinigung österreichischer Richterinnen und Richter (RiV).

Die Beiträge werden in deutscher oder englischer Sprache gehalten. Akkreditierung unbedingt erforderlich: organisation@oejc.at

********************************************************************

Invitation to the International Press Conference of the
Platform Rule of Law

Turkey: Arbitrary Detention & Crash of the State of Law
The passivity of the European Court of Human Rights
and of European States

Date: Wednesday, 21st February 2018, 10.00am
Place: Vienna International Press Center of the Austrian Journalist's Club (ÖJC), 1010 Vienna, Blutgasse 3

Since long time and contrary to the right to a fair trial, a large number of judges, lawyers, prosecutors, academics and journalists are imprisoned in Turkey. Additionally, the independence of the judiciary is no longer guaranteed because of political influence. Therefore, it can be said that the rule of law in Turkey has broken down.

In spite of that, individual applications to the European Court of Human Rights are failing due to unjustifiably imposed admissibility obstacles. Possible and necessary state applications by member states of the Council of Europe are tarrying due to political reasons.

Speakers:
o Friedrich FORSTHUBER, Chairman, Section for Criminal Law, Association of Austrian Judges
o Ceren UYSAL, Turkish lawyer and researcher at the Ludwig Boltzmann Institute of Human Rights in Vienna, Dr. Georg Lebiszczak Award for Freedom of Speech 2016
o Veysel OK, Lawyer of Deniz Yücel (Journalist of the journal "Die Welt")
o Hannes TRETTER, Director of the Ludwig Boltzmann Institute of Human Rights (BIM), Vienna

The Platform Rule of Law is an initiative to support judges, lawyers, journalists and academics who are in prison in Turkey now. The platform aims to support applications to the ECtHR in cooperation with Turkish lawyers.

Supporters of the initiative are the following organizations:
* International Press Institute (IPI),
* Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte (BIM),
* Österreichische Liga für Menschenrechte,
* Österreichischer Journalisten Club (ÖJC),
* Rechtsanwaltskammer Wien,
* Vereinigung österreichischer Richterinnen und Richter (RiV).

Speakers will talk German or English.

Registration: organisation@oejc.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Journalisten Club
Margarete Turnheim
Generalsekretariat
+43 1 98 28 555-0
office@oejc.at
www.oejc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OJC0001