EANS-Adhoc: ams AG / ams schlägt früheren Heptagon-Anteilseignern revidierte, rein aktienbasierte Struktur der Besserungsvereinbarung (Earn-out) vor, um höher als erwartete notwendige Investitionen ...

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Vorschlag ersetzt Baranteil/Aktien-Kombination durch revidierte Übertragung von Aktien bei Erreichen einer Annahmeschwelle

kein Stichwort
20.02.2018

Premstätten - (Fortsetzung Titel) ... zu berücksichtigen

Premstätten, Österreich (20. Februar 2018) -- ams AG (SIX: AMS), ein weltweit führender Anbieter von hochwertigen Sensorlösungen, schlägt den früheren Anteilseignern von Heptagon eine revidierte Struktur der Besserungsvereinbarung (Earn-out) vor, um höher als erwartet ausgefallene Investitionen und weitere Kosten zu berücksichtigen; diese waren notwendig, damit das Heptagon-Geschäft seine Umsatzerwartungen 2017 erreichen konnte.

Um sicherzustellen, dass das Heptagon-Geschäft 2017 den erwarteten Erfolg erzielen konnte, musste ams Finanzmittel für einen erheblich höheren Umfang an Investitionen bereitstellen sowie wesentlich größere weitere Ressourcen verfügbar machen. Damit wurde das Heptagon-Geschäft in die Lage versetzt, ausreichende Produktionskapazität aufzubauen und die umfangreichen Produktionshochläufe neuer Produkte umzusetzen, die den Kern der Geschäftspipeline 2017 bildeten.

ams hat an sämtliche frühere Anteilseigner von Heptagon einen Vorschlag für eine revidierte Struktur der Besserungsvereinbarung (Earn-out) übermittelt, um diese Situation angemessen zu reflektieren. Die revidierte Struktur der Besserungsvereinbarung ersetzt die vorige Kombination aus einer Barmittelzahlung sowie einem Anteil an ams-Aktien durch eine ausschließliche Übertragung von Aktien und vermeidet damit jegliche Zahlung in bar. Das Kernelement der revidierten Struktur ist eine Gesamtübertragung von bis zu 3,9 Mio. ams-Aktien zum Durchschnittsschlusskurs von CHF 99,15, der sich aus den 15 Handelstagen vor dem gestrigen Vorschlagsdatum ergibt. Die Umsetzung des Vorschlags ist dabei abhängig vom Erreichen einer Schwelle von Angeboten zur Annahme des Vorschlags in Höhe von 60% der Vorzugsanteile an Heptagon (etwa 56% der Gesamtanteile an Heptagon), die von früheren Heptagon-Anteilseignern vertreten werden. Bei einer Annahmequote von 100% würde die revidierte Struktur im Vergleich zur vorigen Struktur eine Übertragung von etwa 900.000 ams-Aktien zusätzlich notwendig machen.

Der Vorstand von ams hat festgestellt, dass der Vorschlag, der zudem den Wertzuwachs der ams-Aktien seit dem Abschluss der Transaktion reflektiert, im Interesse des Unternehmens und zugleich fair für beide Seiten ist. Erste Rückmeldungen lassen eine positive Beurteilung des Vorschlags seitens großer früherer Heptagon-Anteilseigner erwarten. Wie zuvor wird die Aktienübertragung aus gehaltenen eigenen Aktien des Unternehmens ohne einen Verwässerungseffekt aus neuen Aktien dargestellt.

###

Über ams
ams ist international führend in der Entwicklung und Herstellung von Hochleistungs-Sensorlösungen. Unsere Mission ist es, die Welt mit Sensorlösungen zu gestalten und so die nahtlose Verbindung zwischen Mensch und Technologie zu ermöglichen.
Die Produkte von ams werden in Anwendungen eingesetzt, die höchste Präzision, Empfindlichkeit und Genauigkeit, einen weiten Arbeitsbereich und äußerst niedrigen Stromverbrauch erfordern. Das Produktportfolio umfasst Sensorlösungen, Sensor-ICs sowie Schnittstellen und die damit verbundene Software für Kunden in den Märkten Consumer, Mobilkommunikation, Industrie, Medizintechnik und Automotive.
ams mit Hauptsitz in Österreich beschäftigt global mehr als 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist ein wichtiger Partner für mehr als 8.000 Kunden weltweit. ams ist an der SIX Swiss Stock Exchange börsennotiert (Tickersymbol: AMS). Weitere Informationen über ams unter www.ams.com [http:// www.ams.com/]

ams social media:
Folgen Sie uns auf Twitter https://twitter.com/amsAnalog [https://twitter.com/ amsAnalog] oder
teilen Sie uns unter https://www.linkedin.com/company/ams-ag [https:// www.linkedin.com/company/ams-ag]

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: ams AG
Tobelbader Strasse 30
A-8141 Premstaetten
Telefon: +43 3136 500-0
FAX: +43 3136 500-931211
Email: investor@ams.com
WWW: www.ams.com
ISIN: AT0000A18XM4
Indizes:
Börsen: SIX Swiss Exchange
Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Moritz M. Gmeiner
Vice President Investor Relations
Tel: +43 3136 500-31211
Fax: +43 3136 500-931211
Email: investor@ams.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0001