Fulminanter Ausstellungsauftakt im Leopold Museum

„WOW! The Heidi Horten Collection“ zeigt die hochkarätige Privatsammlung erstmals öffentlich

Wien (OTS) - Mit der Ausstellung „WOW! The Heidi Horten Collection“ wird eine der beeindruckendsten Privatsammlungen Europas erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Präsentation im Leopold Museum folgt dem lang gehegten Wunsch der passionierten Sammlerin Heidi Goëss-Horten, die Highlights der seit den 1990er-Jahren sorgfältig zusammengetragenen Meisterwerke von Künstlern wie Gustav Klimt, Emil Nolde, Andy Warhol oder Damien Hirst einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Die Förderung von Kunstvermittlungsprogrammen für Kinder und Jugendliche und wöchentlicher Gratiseintritt ins Museum unterstreichen das mäzenatische Engagement der Sammlerin.

Angesichts der erstmaligen Präsentation, der musealen Qualität der bisher lediglich im privaten Umfeld gezeigten Exponate, war der Besucheransturm gewaltig. Lange Warteschlangen bildeten sich über Stunden hinweg vor dem Leopold Museum. Schließlich begrüßten Direktor Hans-Peter Wipplinger und die Kuratorin der Ausstellung, Agnes Husslein-Arco, sensationelle rund 8.000 Eröffnungsgäste.

Direktor Hans-Peter Wipplinger betonte bei seiner Eröffnungsrede das kunsthistorisch breite Spektrum dieser außergewöhnlichen Sammlung, welches vom Beginn der Moderne bis zur zeitgenössischen Kunst reicht. Er bezeichnete die Ausstellung als „Fest für die Augen, des sinnlichen Erlebens wie der ästhetischen Bildung.“ Agnes Husslein-Arco würdigte die Sammlerin ob ihrer „großen Leidenschaft für die Kunst, ihrer Konsequenz und Kontinuität, die nach drei Dekaden zu dieser fantastischen Sammlung geführt hat.“ Bundesminister Gernot Blümel, der die Schau feierlich eröffnete, ging in seiner Rede auf die große Bedeutung von Sammlungen ein, insbesondere die gesellschaftlich bedeutende Rolle des Bewahrens und Erforschens von kulturellen Schätzen, wie sie sich in dieser atemberaubenden Privatsammlung manifestiert.

Unter den zahlreichen prominenten Gästen, die der Einladung zu den Eröffnungsfeierlichkeiten folgten und die rund 170 Werke von 75 Künstlerinnen und Künstlern bewunderten, zählten Cary Goëss, Desirée Treichl-Stürgkh, Ingrid Flick, Friederike Wlaschek, Peter Husslein, Gerald Matt, Peter Noever, Elisabeth Gürtler, Birgit Lauda, Schauspieler Otto Retzer, Sängerin Doretta Carter, Oscar-Preisträger Michael Haneke und Ehefrau Susie, Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler, Life Ball Organisator Gery Keszler, Botschafter Peter Launsky-Thieffenthal, Elisabeth Leopold sowie Waltraud, Diethard und Gerda Leopold, Nationalratsabgeordneter Martin Engelberg und Stadträtin Ursula Stenzel, die Unternehmer bzw. Manager Georg Pölzl, Christian Knobloch, Gabi und Georg Spiegelfeld, Donatella Ceccarelli, Matthias und Alexandra Winkler, Herbert Koch, Rainer Seele, Karl-Heinz Strauss, Gernot Stumpf, Joseph Ostermayer und Gerhard Starsich, die MuseumsdirektorInnen Danielle Spera, Christoph Thun-Hohenstein, Klaus Albrecht Schröder, MQ-Chef Christian Strasser, die Galeristen Thaddaeus Ropac, Christian Meyer, Christine König, Ursula Krinzinger und John Sailer, Dorotheum-Geschäftsführer Martin Böhm, Klimt Foundation-Chef Peter Weinhäupl, die Sammler Ernst Ploil, Antonis Stachel, Jutta Stolitzka, Gheri Sackler und Gernot Schauer, die Künstler Hubert Scheibl, Rudi Stanzel, Xenia Hausner, Constantin Luser, Suse Krawagna, Eva Schlegel, Walter Vopawa, Manfred Bockelmann, Martin Schnur, u.v.a.m.

Die Ausstellung „WOW! The Heidi Horten Collection“ präsentiert Exponate von Francis Bacon, Georg Baselitz, Jean-Michel Basquiat, Marc Chagall, Jean Dubuffet, Lucio Fontana, Lucian Freud, Damien Hirst, Alex Katz, Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee, Yves Klein, Gustav Klimt, August Macke, Franz Marc, Henri Matisse, Joan Miró, Edvard Munch, Roy Lichtenstein, Pablo Picasso, Robert Rauschenberg, Gerhard Richter, Mark Rothko, Egon Schiele, Andy Warhol u.v.a.m.

Link zu den Eröffnungsfotos: https://we.tl/unZQPRc4oR  © Andreas Tischler

Bilder in der APA-Fotogalerie: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/11647 

Rückfragen & Kontakt:

PR Heidi Horten Collection
Pia Sääf
Tel. +43 (0) 664 8454084
pia.saaf@hortencollection.com

PR Leopold Museum
Mag. Anna Suette
Tel. +43 1 525 70 1541
anna.suette@leopoldmuseum.org
Veronika Werkner, BA
Tel. +43 1 525 70 1507
veronika.werkner@leopoldmuseum.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006