Einladung zur Pressekonferenz: “Stammzellforschung in Österreich: Status Quo und Zukunftsvisionen“

Wien (OTS) - Im Rahmen seines ersten Stammzellsymposiums „SyStem“, das sich bewusst an junge NachwuchsforscherInnen richtet, stellt das IMBA – Institut für Molekulare Biotechnologie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften – seine Stammzellinitiative der Öffentlichkeit vor.

Im Fokus stehen neben dem Symposium aktuelle Forschungsschwerpunkte, klinische Aspekte sowie Österreichs Rolle in der Stammzellforschung im internationalen Vergleich.

Datum: Freitag, 23.02.2018

Uhrzeit: 09:30

Ort: IMBA, Dr. Bohr Gasse 3, 2. Stock, Seminarraum Nummer 706

Gesprächspartner:

  • Prof. Dr. Jürgen Knoblich – Koordinator der IMBA Stammzellinitiative, Vizedirektor des IMBA
  • Prof. Dr. Marius Wernig – Institute for Stem Cell Biology & Regenerative Medicine, Stanford University
  • Prof. Dr. Frank Edenhofer – Institut für Molekularbiologie, Universität Innsbruck
  • Prof. Dr. Martha Feucht – Leiterin der Ambulanz für Erweiterte Epilepsiediagnostik, Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde der Medizinischen Universität Wien 

Um Anmeldung bis zum 22.2. wird gebeten per Email an
ines.mehu-blantar@imba.oeaw.ac.at

Einladung zur Pressekonferenz: “Stammzellforschung in Österreich: Status Quo und Zukunftsvisionen“

Datum: 23.02.2018, 09:30 - 10:30 Uhr

Ort: IMBA, 2. Stock, Seminarraum 706
Dr. Bohr-Gasse 3, 1030 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Ines Méhu-Blantar
Communications & Partnerships
IMBA - Institut für Molekulare Biotechnologie GmbH
Dr. Bohr-Gasse 3, 1030 Wien
T.: +43 1 790 44-3628
H.: +43 664 808 47 3628
E.: ines.mehu-blantar@imba.oeaw.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IMP0002