Wölbitsch an SPÖ Wien: Übergabe und Neuaufstellung JETZT

Rot-Grün muss endlich zu arbeiten beginnen – ÖVP Wien verlangt von Ludwig Klartext – 60 elitäre Genossen entscheiden über Zukunft Wiens

Wien (OTS) - „Die rot-grüne Stadtregierung hat bereits genug Zeit mit Personal- und Nachfolgediskussionen verschwendet. Wozu weitere Monate ins Land ziehen lassen, bevor die Stadtregierung von Michael Ludwig neu aufgestellt wird und er das Bürgermeister-Amt übernimmt? Wir sagen: Übergabe und Neuaufstellung jetzt“, so Stadtrat Markus Wölbitsch angesichts der heutigen Bekanntgabe des Übergabetermins im Mai. „Michael Ludwig muss nun endlich Klartext sprechen, Leadership zeigen und mit seinem Team zu arbeiten beginnen. Er hat sich lange genug auf das Amt vorbereiten können, jetzt ist Arbeiten für die Stadt und damit für die Wienerinnen und Wiener angesagt“, betont Wölbitsch.

Es sei bedenklich und bedauerlich, dass 60 Genossen über die Zukunft Wiens entscheiden, so Markus Wölbitsch: „Wieder einmal entscheidet das elitäre SPÖ-System. Wir wollen, dass endlich die Bevölkerung sagen kann, wohin die Reise gehen soll – und nicht nur der SPÖ-Kader. Die ÖVP Wien bindet mit dem Bürgermeister-Check die Menschen ein und hat bereits mehr als 200 Fragen an den künftigen Bürgermeister gesammelt.“ Es könne jedenfalls nicht sein, dass die jahrelange Nachfolgediskussion um den Bürgermeister nun in eine monatelange Nachfolgediskussion um diverse Stadträtinnen und Stadträte mündet. „Das ist inakzeptabel und verantwortungslos. Rot-Grün muss nach zweieinhalb Jahren endlich zu arbeiten beginnen! Zukunftsfragen müssen wieder im Zentrum der rot-grünen Regierungsarbeit stehen. Das funktioniert nur, wenn alle Personaldiskussionen in der Stadtregierung beendet sind und das Regierungsteam auf neue Beine gestellt ist!“

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002