Diebstahl bzw. Raub in mehreren Wohnungen – Suche nach weiteren Opfern/Hinweisen

Wien (OTS) - Am 21. Dezember 2017 wurde eine 31-jährige Frau festgenommen, nachdem sie eine pflegebedürftige 86-Jährige in ihrer Wohnung in der Vorgartenstraße überfallen hatte. Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Festgenommene im Verdacht steht, zumindest vier weitere ähnliche Diebstähle/Raubüberfälle begangen zu haben.
Die 31-Jährige gab sich telefonisch mehrfach als Mitarbeiterin einer Hilfsorganisation aus und vereinbarte Termine zur Beratung über Pflegedienste und Notruf-Telefone. Bei den Kontrollbesuchen kam es dann zu den oben angeführten Straftaten.
Da seitens der Wiener Polizei angenommen wird, dass die Tatverdächtige noch weitere, gleichgelagerte strafbare Handlungen begangen hat, sind der Aussendung Lichtbilder beigefügt. Die Wiener Polizei ersucht nun über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien um Veröffentlichung des Fotos.
Weitere Opfer, Zeugen, sowie sachdienliche Hinweise zu der mutmaßlichen Täterin (auch vertraulich) werden an das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsbereich, Raubgruppe unter der Telefonnummer 01-31310-33800 erbeten.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001