Neuigkeiten zum Valentinstag

Domino-Effekt lässt beim Partner die Pfunde schmelzen

Düsseldorf (ots) - Die Studie liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/pm/43545/3867376 abrufbar

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/43545/3867376 -

  • Neue US-Studie belegt positiven Effekt in der Partnerschaft
  • Bei Paaren springt der Funke über

Nimmt ein Partner ab, so verliert auch der andere an Gewicht. Das hat ein Forscherteam der Universität von Connecticut herausgefunden. An der Studie nahmen 130 Paare teil. Jeweils ein Partner nahm mit Hilfe eines Abnahme-Programms ab, der andere Partner beteiligte sich nicht. Jedoch nicht nur die Versuchsperson im Programm, sondern auch der Partner reduzierte sein Gewicht. Die Ergebnisse wurden Anfang Februar im "Obesity Journal", dem Magazin der amerikanischen "Obesity Society", veröffentlicht. Weight Watchers International hat die Studie finanziert. *(1)

Funke springt über: Diät wirkt auch beim Partner

Diesen positiven Effekt in der Partnerschaft kann auch Jürgen Adolf bestätigen. "Ich bin nun deutlich fitter und irgendwie wacher. Sport fällt mir ohne meinen "29-Kilo-Rucksack" viel leichter", berichtet Jürgen Adolf. Der Versicherungskaufmann aus Münster nahm in seinem Unternehmen an einem Weight Watchers At Work-Kurs teil und verlor in gut einem halben Jahr stolze 29 Kilogramm. Seine Frau machte das Programm zuhause einfach mit, kochte zum Abendessen Weight Watchers Rezepte und nahm 25 Kilogramm ab.

"Wenn wir unsere Ernährungsweise und unser Bewegungsverhalten ändern, kann dies Menschen um uns herum positiv wie auch negativ beeinflussen", sagt die Studienautorin und Verhaltenspsychologin Dr. Amy Gorin von der Universität von Connecticut. "Positiv in dem Sinne, dass Partner das Verhalten nachahmen, sich am Kalorienzählen beteiligen, sich häufiger wiegen und Produkte mit einem niedrigeren Fettgehalt wählen."

Bisherige Studien haben gezeigt, dass Menschen in Partnerschaften ein größeres Risiko haben, zusammen an Gewicht zuzulegen und an Übergewicht zu erkranken. *(2, 3) Die randomisierte kontrollierte Studie der Universität von Connecticut belegt dagegen den positiven Paar-Effekt: Nimmt ein Partner an einem Abnahme-Programm teil, so hat dies auch positive Auswirkungen auf den anderen. Nach sechs Monaten hatten alle Partner, die nicht am Programm teilnahmen, an Gewicht verloren. Ein Drittel (32 Prozent) von ihnen verlor mehr als drei Prozent ihres Körpergewichts. Gesundheitsexperten sind sich sicher, bereits eine Reduktion von drei Prozent des Körpergewichts hat messbare Vorteile für die Gesundheit.

"Ich habe schon lange an die Kraft der Community und den Effekt geglaubt, den eine Verhaltensänderung eines Menschen auf andere haben kann", sagt Dr. Gary Foster, Chief Scientific Officer von Weight Watchers International. "Nun haben Forscher der Universität von Connecticut erstmalig belegen können, dass es einen solchen positiven Paar-Effekt bei der Gewichtsabnahme unter Alltagsbedingungen geben kann."

*Quellen: (1) Gorin AA, Lenz EM, Cornelius T, et al. Randomized controlled trial examining the ripple effect of a nationally available weight management program on untreated spouses [published online ahead of print date]. Obesity. doi:10.1002/oby.22098. (2) Dinour L, Leung MM, Tripicchio G, Khan S, Yeh MC, The association between marital transitions, body mass index, and weight: A review of the literature. Journal of Obesity. 2012;(2012):294974. doi:10.1155/2012/294974. (3) The NS, Gordon-Larsen P. Entry into romantic partnership is associated with obesity. Obesity. 2009;17(7): 1441-1447. doi:10.1038/oby.2009.97

Rückfragen & Kontakt:

Weight Watchers (Deutschland) GmbH
Unternehmenskommunikation
Karsten Biermann / Andrea Hahn
E-Mail: unternehmenskom@weight-watchers.de
Tel. +49 (0) 211 / 9686-216 oder -163

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0010