FPÖ-Gudenus: „Sicherheitsoffensive bringt Verbesserungen für Bevölkerung und Polizisten“

„Nach rot-schwarzen Einsparungen setzt Sicherheitspartei FPÖ ihr nächstes Wahlversprechen um“

Wien (OTS) - „Nach den Einsparungen unter den rot-schwarzen Regierungen im Polizeibereich ist die heute im Ministerrat beschlossene Sicherheitsoffensive ein notwendiger und längst überfälliger Schritt. 2.100 neue Polizeiplanstellen und 2.000 Ausbildungsplanstellen bis zum Jahr 2022 sind eine klare Ansage für mehr Sicherheit für die österreichische Bevölkerung“, betonte der geschäftsführende FPÖ-Klubobmann NAbg. Mag. Johann Gudenus.

Gudenus verwies in diesem Zusammenhang auf die enorme Belastung für Polizistinnen und Polizisten in ihrem tagtäglichen Einsatz. „Österreichs Polizisten leisten pro Jahr sechs Millionen Überstunden. Dieser physische und psychische Druck, dem die Exekutivbeamten ausgesetzt sind, ist nicht länger zu tolerieren. Daher braucht es diese deutliche Personalaufstockung. Die Sicherheitspartei FPÖ setzt mit der Sicherheitsoffensive ein weiteres Wahlversprechen um. Damit ist sichergestellt, dass das subjektive Sicherheitsgefühl der Menschen steigen wird und Verbrechen wirkungsvoll bekämpft werden können“, sagte Gudenus.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001