Österreichs Journalisten fordern Freilassung von Deniz Yücel

ÖJC-Präsident Turnheim ersucht die österreichische Außenministerin Kneissl um Unterstützung

Wien (OTS) - Morgen, Mittwoch, sitzt der deutsche Journalist und Korrespondent der Tageszeitung "Welt", Deniz Yücel (44), 365 Tage oder genau ein Jahr im türkischen Hochsicherheitsgefängnis Silivri. Als Faustpfand des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan und bisher ohne Anklageschrift.

Der Präsident des Österreichischen Journalisten Clubs (ÖJC), Fred Turnheim fordert wiederholt die Freilassung von Deniz Yücel und aller anderen rund 150 inhaftierten Journalistinnen und Journalisten im Europarats-Mitgliedsland Türkei. Deniz Yücel und Mesale Tolu wurden im vergangenen Dezember stellvertretend für alle anderen in der Türkei inhaftierten Journalistinnen und Journalisten der "Dr. Karl Renner-Solidaritätspreis" vom ÖJC verliehen.

Dem Europarat und dem Europäischen Gerichtshof, aber auch den europäischen Institutionen wirft Turnheim zu wenig Engagement bei der Verteidigung der Menschenrechte in der Türkei vor. "Es ist völlig unverständlich, dass die Fälle Yücel und Tolu und der anderen vom Regime Erdogan verfolgten Journalistinnen und Journalisten, Richter, Staatsanwälte und Wissenschafter bisher nicht durch die europäische Diplomatie und durch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gelöst werden konnten", ist Turnheim entsetzt.

ÖJC-Präsident Turnheim ersuchte die österreichische Außenministerin Karin Kneissl schriftlich, sich für die Freilassung der in der Türkei aus politischen Gründen inhaftierten Journalistinnen und Journalisten einzusetzen. Die Außenministerin wurde auch ersucht, dass Österreich sich in den Gremien der Europäischen Union, des Europarates, der OSZE und der Vereinten Nationen für die Freilassung aller Journalistinnen und Journalisten einsetzt. "Österreich ist auf Grund seiner Neutralität und seiner geopolitischen Lage dafür prädestiniert, die Freilassung von Deniz Yücel und seinen Kolleginnen und Kollegen zu erreichen", argumentiert Turnheim.

365 Tage ohne Anklage in einem türkischen Hochsicherheitsgefängnis zu sitzen, sind um 365 Tage zu viel. Daher fordern Österreichs Journalistinnen und Journalisten die sofortige Freilassung von Deniz Yücel und aller politisch inhaftierten Journalistinnen und Journalisten in der Türkei.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Journalisten Club
Margarete Turnheim
Generalsekretariat
+43 1 98 28 555-0
office@oejc.at
www.oejc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OJC0001