Nepp zu KH Nord: ÖVP springt auf den "Aufdeckerzug" der FPÖ auf

FPÖ ist treibende Kraft bei der Aufarbeitung

Wien (OTS) - „Der Rechnungshofbericht zum Krankenhaus Nord, den es nur dank der Initiative der FPÖ gibt, veranlasst nun offensichtlich auch die Kollegen der ÖVP dazu, ihren Beitrag zur Aufklärung dieses Milliardengrabes zu leisten“, meint Wiens FPÖ-Vizebürgermeister Dominik Nepp zur heutigen Pressekonferenz der Volkspartei. "Wir Wiener Freiheitliche als treibende Kraft in der Aufdeckung des Skandals freuen uns über jeden noch so kleinen Beitrag anderer Oppositionsparteien."

Nepp erklärt, dass die FPÖ ihrerseits bereits ein hochkarätiges Team an Experten eingesetzt habe und die Untersuchungskommission minutiös vorbereite. „Wir Freiheitliche werden alle Vorwürfe und Tatbestände lückenlos aufdecken, sobald der Endbericht vorliegt“, so der Vizebürgermeister. Erstes Ziel sei, allen Ursachen des Bauskandals auf den Grund zu gehen und in weiterer Folge die Entscheidungsträger zur Verantwortung zu ziehen. „Wir werden uns mit allen Mitteln dafür einsetzen, dass diese Misswirtschaft in Verantwortung von SPÖ-Stadträtinnen und KAV-Managern aufgedeckt wird und politische Konsequenzen hat“, so Nepp abschließend. (Schluss) akra

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
0664 9452957
nfw@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001