AVISO: Dienstag 9 Uhr: „Schluss mit Narrenfreiheit für Steuerbetrüger!“

Aktion der Sozialistischen Jugend vor dem Finanzministerium

Wien (OTS) - Im Finanzministerium sind wohl die Narren los. Minister Hartwig Löger hält geplante Transparenzregeln für Großkonzerne für „nicht unbedingt erforderlich“. Die Sozialistische Jugend kommt am Dienstag deshalb verkleidet vor das Finanzministerium und feiert dort den Fasching, um mit Krapfen und Konfetti gegen diesen schlechten Scherz zu protestieren.  

Löger sprach sich gegen das Country-by-Country-Reporting aus, das in der EU tätige Großkonzerne zur Veröffentlichung von Daten zu Umsätzen, Gewinnen und entrichteten Gewinnsteuern verpflichten würde. Das wäre ein wichtiger Schritt im Kampf gegen Steuerbetrug. „Es muss endlich Schluss sein mit der Narrenfreiheit für Steuerbetrüger!“ so Julia Herr, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Österreich. „Mit seiner Haltung schützt Löger diejenigen, die sich auf Kosten von uns allen durchschummeln!“

„Im Wahlkampf plakatierte die ÖVP „Zeit für Gerechtigkeit“, jetzt stellt sich Finanzminister Löger der Steuergerechtigkeit in den Weg. Er macht sich lustig über alle, die ehrlich ihre Steuern zahlen,“ kritisiert Herr. Jedes Jahr entgehen der öffentlichen Hand unglaubliche Summen, die für Gesundheit, Bildung oder Infrastruktur gebraucht werden.

Wann? Dienstag, 13.02.2018, 9:00
Wo? Johannesgasse 5

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Radovan Baloun
SJ-Pressesprecher
+43 664 / 541 70 80
office@sjoe.at
www.sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001